Josef Feldhoff war 25 Jahre im MGV-Vorstand

Der Vorsitzende des MGV Drensteinfurt, Josef Klein, bei der Jahreshauptversammlung.
+
Der Vorsitzende des MGV Drensteinfurt, Josef Klein, bei der Jahreshauptversammlung.

DRENSTEINFURT ▪ Nach 25 Jahren verlässt Josef Feldhoff den Vorstand des Männergesangvereins Drensteinfurt. Zuletzt war er zehn Jahre lang als erster Kassierer tätig gewesen. „An dieser Stelle war Josef einfach der beste Mann für uns“, resümierte der erste Vorsitzende Josef Klein.

Als Nachfolger wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die am Freitagabend in der Gaststätte Zur Werse stattfand, einstimmig Karl-Heinz Harbaum gewählt. Ebenfalls ohne Gegenstimmen wurden die anderen zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder bestätigt. Der zweite Vorsitzende ist somit weiterhin Reinhard Lohmann, der zweite Schriftführer Reinhold Hüls, der erste Notenwart Claus Korbeck und der zweite Beisitzer bleibt Markus Korbeck.

Gut gelaunt und sehr zufrieden warfen die rund 50 Anwesenden außerdem einen Blick zurück auf ihr Jubiläumsjahr 2010. In seinem Jahresbericht erinnerte der erste Schriftführer Markus Wimber an die dreitägige Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen im Schlosspark und versetzte die Mitglieder mit einer Bilderpräsentation ins Schwärmen. Gerne dachten die Chormitglieder auch an das Konzert mit Angelika Milster zurück, das so viele Gäste in die Dreingauhalle gelockt hatte, dass es komplett ausverkauft war.

Ebenfalls wichtig war für den Verein die Verleihung der Zelterplakette gewesen. „Mit dieser Auszeichnung wurden wir schließlich für unsere Mühe und unser Engagement für die Gesellschaft und das Kulturgut vor Ort belohnt“, freute sich Klein. Erstmalig hatte der Verein seinen umfangreichen Jahresbericht in Buchform drucken lassen und überreichte diesen am Ende Josef Feldhoff zum Abschied aus dem Vorstand.

Natürlich wurde aber nicht nur in alten Erinnerungen geschwelgt, sondern auch ins neue Jahr geblickt. Reinhard Lohmann berichtete von dem geplanten Vereinsausflug nach Berlin im Mai und stellte die genaue Planung der Reise vor. Darüber hinaus stehen in diesem Jahr wieder zahlreiche Konzerte an. So freuen sich die Sänger bereits auf das Galakonzert mit den German Tenors im Oktober und auf das Adventskonzert im Dezember in der St.-Regina-Kirche. Gespannt und erwartungsvoll blicken die Chormitglieder außerdem auf ein Treffen mit dem Männergesangverein Westtünnens im Juli dieses Jahres. ▪ vik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare