Corona-Krise in Drensteinfurt

Ab sofort Vereinfachungen im Antragsverfahren

+

Im Zuge der Corona-Krise ist ab sofort das so genannte Sozialschutzpaket in Kraft, das auch Vereinfachungen des SGB II für Jobcenterkunden beinhaltet. Das betrifft natürlich auch die Menschen in Drensteinfurt.

Kreis Warendorf - Durch dieses Sozialschutzpaket "soll es Menschen leichter gemacht werden, die wegen der Corona-Lage plötzlich auf schnelle staatliche Unterstützung nach dem SGB II angewiesen sind“, erklärt Jobcenter-Leiter Dr. Ansgar Seidel. Wesentliche Vereinfachungen: Bei Neuanträgen findet in der Regel keine aufwendige Vermögensprüfung mehr statt. Außerdem werden die gegenwärtigen Kosten für die eigene Unterkunft vom Jobcenter für die Dauer von sechs Monaten als angemessen angesehen – unabhängig von ihrer Höhe.

„Diese wichtige Regelung soll sicherstellen, dass niemand umziehen muss, der aufgrund der Corona-Lage hilfebedürftig wird“, erläutert Dr. Seidel. Für Weiterbewilligungsanträge ist zudem aktuell kein erneuter Antrag erforderlich; die Leistungen werden für sechs bzw. zwölf Monate vom Jobcenter weiterbewilligt.

Weitere Informationen sind hier auf der Homepage des Jobcenters Kreis Warendorf zu finden. - WA

Weitere Infos zum Thema Corona in der Region:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare