Sport, Spiel und Spaß - Die Nachtwanderung der Jugendfeuerwehr

+
Jahresabschluss der Jugendfeuerwehr krönt in der alljährlichen Nachtwanderung.

Drensteinfurt - Für die Jugendfeuerwehr ist der vorletzte Abend des Jahres immer ein fester Termin: Seit Jahren findet dann der Nachtmarsch statt.

Daniel Niester, Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Drensteinfurt, und sein Team hatten diesmal wieder eine zehn Kilometer lange Strecke ausgesucht. Der Weg führte durch die Bauernschaft Rieth wieder zurück zum Startpunkt.

Unterwegs machten die Jugendlichen und Betreuer eine kurze Getränkepause. Zum Abschluss der Wanderung fand dann noch ein gemeinsames Abendessen im Gerätehaus statt.

Die Jugendfeuerwehr sucht noch Verstärkung. Das nächste Treffen ist am Dienstag, 8. Januar, um 19 Uhr im Gerätehaus. Dort treffen sich die Jugendlichen mit ihren Betreuern alle 14 Tage immer dienstags. Auf dem Plan stehen neben Feuerwehrthema auch viel Sport, Spiel und Spaß.

Darüber hinaus weist die Jugendfeuerwehr schon jetzt auf die Weihnachtsbaumaktion am 12. Januar hin. Dann werden in der Wersestadt wieder die ausgedienten Tannenbäume abgeholt. Der Erlös der Aktion ist für die Jugendarbeit in der Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare