Kreis Warendorf

Inzidenzwert sinkt deutlich auf 50,8

Auffrischung der Corona Impfung
+
Ein Impfpass mit drei Aufklebern zur Corona-Impfung mit dem Biontech-Vakzin.

Sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 21 Gesundmeldungen meldete das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Dienstag (21. September). Damit galten 318 Personen (Vortag: 332) im Kreis Warendorf als akut infiziert.

Kreis Warendorf/Drensteinfurt/Münster – Seit Beginn der Pandemie wurde bei 13 046 Menschen im Kreisgebiet das Coronavirus nachgewiesen (Vortag: 13 039). 12 474 Personen galten als gesundet (Vortag: 12 453). Insgesamt 254 Todesfälle wurden in Verbindung mit Covid-19 im Kreis Warendorf gemeldet.

Drensteinfurt

Zwei Neuinfektionen wurden in Drensteinfurt registiert, damit waren am Dienstag 11 Stewwerter akut an Covid-19 erkrankt. In Ahlen sank die Zahl der Infektionen auf 73 (- 7), in Beckum stieg sie auf 44 (+ 2), in der Stadt Warendorf sank sie auf 63 (- 8) und in Sendenhorst sank sie auf 11 (- 1). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet wurden am Dienstag 11 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (+ 3), drei davon intensivmedizinisch, hiervon zwei mit Beatmung. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Kreis – also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen – lag bei 50,8 (Vortag: 60,6).

Impffortschritt

Laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) waren am Dienstag 178 282 Menschen vollständig geimpft. Das sind 181 Personen mehr als am Montag. Insgesamt sind in den Arztpraxen 91 783 durchgeimpft worden (+ 151). Weitere 86 499 haben im Impfzentrum und durch mobile Impfteams den vollständigen Impfschutz erhalten (- 28). Die sogenannte Boosterimpfung (Auffrischungsimpfung) haben 1723 erhalten (+ 53).

Münster

In Münster galten am Dienstag 325 Bürger als infiziert (- 21). Es gab 14 Neuinfektionen und 35 Gesundmeldungen. Die Inzidenz in Münster lag bei 49, (Vortag 50,6). Es befanden sich unverändert 15 Personen im Krankenhaus, davonweiterhin 7 auf der Intensivstation. Inzwischen sind mehr als 251 000 Münsteranerinnen und Münsteraner erstgeimpft. Davon sind mehr als 241 000 vollständig immunisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare