Corona-Pandemie

Infektionszahl steigt deutlich – auch in Drensteinfurt

Aufgezogene Impfspritzen in einem Behälter
+
Es wird geimpft, so schnell es geht. Doch die Infektionszahl steigt derzeit trotzdem rasant an.

Drensteinfurt/Kreis Warendorf/Münster – Vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus – und damit 17 aktive Fälle – allein in Drensteinfurt zeigen, dass der Trend nicht gut ist: Insgesamt meldete das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Mittwoch 64 Neuinfektionen.

Damit galten 534 Menschen als akut infiziert (Vortag: 521), denn zugleich hatten 50 Personen das Virus überwunden und gelten als gesundet. Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 wurde bekannt: Ein 78-jähriger Mann aus Ahlen starb in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises Warendorf. Seit März des vergangenen Jahres wurden nunmehr 211 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis bekannt.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet wurden 32 Patienten stationär behandelt, davon neun intensivmedizinisch, hiervon fünf mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis stieg laut RKI und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) weiter auf 124,9 (Vortag: 109,1).

Allein für Ahlen wurden 20 Neuinfektionen gemeldet, aber ebensoviele Gesundungen, sodass es gestern 142 aktive Fälle gab. Für Sendenhorst wurden 4 Neuinfektionen und 2 Gesundungen gemeldet; dort stieg die Zahl der aktiven Fälle auf 37. In der Stadt Warendorf gab es 5 Neuinfektionen bei 9 Gesundmeldungen, sodass die Zahl der aktiven Fälle auf 43 sank (- 4).

In der Stadt Münster stieg der Inzidenzwert um fast 10 auf 91,3. 81 Neuinfektionen (Vortag 44) hat es am Mittwoch gegeben, sodass 495 Münsteraner akut infiziert waren. 46 Covid-Patienten (- 2) mussten in Krankenhäusern behandelt werden, davon 17 auf Intensivstationen (- 2), hiervon 14 mit Beatmung (- 2). Bislang sind in Münster mehr als 74 000 Menschen mindestens erstgeimpft worden, davon 6700 in ärztlichen Praxen und rund 47 000 im Impfzentrum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare