1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Große Erleichterung bei Fitnessstudio-Betreibern: Geboosterte Mitglieder benötigen keinen Testnachweis mehr

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Geboosterte Personen sind ab Donnerstag  von der Testpflicht ausgenommen.
Geboosterte Personen sind ab Donnerstag  von der Testpflicht ausgenommen. © Roberto Pfeil/dpa

Mit Inkrafttreten der geänderten Coronaschutzverordnung in NRW sind geboosterte Personen ab diesem Donnerstag von der Testpflicht ausgenommen. Sie brauchen in Bereichen, in denen 2G plus gilt, keinen tagesaktuellen Test mehr. 

Drensteinfurt - Die Fitnessstudios in Drensteinfurt freuen sich über die Lockerungen. Sie dürfen vor Ort nun auch beaufsichtigte Selbsttests durchführen.

Isabelle Vorlicek ist Studioleiterin des Fitnesscenters Drensteinfurt. „Wir haben viele Mitglieder mit einer Booster-Impfung“, sagt sie und spricht von einer großen Erleichterung. „Wir haben unglaublich viele Anfragen gehabt, wie es mit Geboosterten aussieht. Da war es natürlich immer ein kleiner Dämpfer, wenn wir sagen mussten, dass sie zum Testen müssen.“ Die Personen, die zusätzlich zur vollständigen Grundimmunisierung entweder über eine Auffrischungsimpfung verfügen oder in den vergangenen drei Monaten von einer Infektion genesen sind, können sich nun den Weg zu einer offiziellen Teststelle sparen. „Dass das wegfällt, ist super“, sagt Vorlicek.

Einen Selbsttest beim Zutritt zum Fitnesscenter unter der Aufsicht zum Beispiel des Empfangspersonals werde es vorerst nicht geben. „Wir werden es erstmal so laufen lassen wie bisher, weil wir ohnehin viele geboosterte Mitglieder haben und wir den Selbsttest gar nicht qualifiziert beobachten können.“ Vorlicek wolle sich erkundigen, ob die Mitarbeiter eine Schulung machen müssen für die Tests vor Ort.

Test muss selbst mitgebracht werden

Das Gesundheits- und Fitnessstudio Wellness Oase, ebenfalls an der Raiffeisenstraße ansässig, wird die Möglichkeit zum beaufsichtigten Selbsttest nutzen. „Der Test vor Ort kann gemacht werden, die Leute müssen sich den Test aber mitbringen. Den kriegen sie nicht von uns“, sagt Carsten Schake, der fürs Testen der Mitarbeiter schon länger zertifiziert ist. Draußen vor dem Eingang, wo man durch das Fenster die Rezeption sehen kann, werden Tisch und Stühle aufgestellt. „Dort können die Mitglieder unter unserer Aufsicht einen Selbsttest machen. Wenn das Ergebnis da ist und es negativ ist, können sie ins Studio“, erläutert Schake.

Der beaufsichtigte Selbsttest berechtigt laut dem NRW-Gesundheitsministerium ausschließlich zum Zutritt zum konkreten Angebot. Von der Aufsichtsperson darf kein Testnachweis ausgestellt werden, mit dem auch andere Einrichtungen besucht werden können.

Die meisten Mitglieder sind geboostert

Dass die Kunden mit einer Booster-Impfung ab sofort von der Testpflicht befreit sind, kommt natürlich auch der Wellness Oase entgegen. „Ja, absolut“, sagt Schake. Die meisten Mitglieder seien geboostert. Und „das haben wir bei uns im System eingepflegt. Somit sind sie direkt zutrittsberechtigt“.

Auch interessant

Kommentare