Gottesdienste fallen aus Sorge vor Coronavirus aus

+

In der Evangelischen Mirjam-Kirchengemeinde Ascheberg-Drensteinfurt werden ab heute bis einschließlich 8. April alle Veranstaltungen und Gottesdienste ausfallen.

Drensteinfurt – Ausnahmen sind die Gottesdienste bei Bestattungen, die unter den angeratenen Vorsichtsmaßnahmen weiter stattfinden werden. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und bedauern die notwendigen Absagen sehr“, heißt es von der Gemeinde.

Pfarrerin Ludwig steht mit Pfarrerinnen und Pfarrern der Nachbargemeinden und den Kommunen in enger Abstimmung und wird weiterhin telefonisch unter der Nummer 02593 /950562 erreichbar sein. Auch alle Presbyter sind für Sie ansprechbar.

Die Einführung der Presbyter wird in kleinstem Rahmen stattfinden, um handlungsfähig zu bleiben. Das neue Presbyterium wird der Gemeinde in einem feierlichen Gottesdienst mit anschließendem Empfang zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt.

Aktuelle Infos zur Ausbreitung in NRW klicken Sie hier und für Infos zur Thema Schulausfall klicken Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare