Drensteinfurt: Unbekannte entsorgen illegal alte Monitore

Umweltfrevel am Friedhof Walstedde

Alte Monitore stehen neben einem Entsorgungsbehälter für Elektroschrott am Friedhof in Walstedde.
+
Fast 30 Monitore haben Unbekannte neben dem Behälter für kleine Elektrogeräte am Friedhof in Walstedde entsorgt.

An Dreistigkeit ist das kaum noch zu überbieten: Fast 30 große und sperrige Monitore haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag neben dem Behälter für kleine Elektrogeräte am Friedhof abgestellt. 

Walstedde - „Das sieht nicht gut aus“, stellte Theo Budde, dem die Bildschirme auf dem Weg zum Friedhof aufgefallen waren, fassungslos fest.

Immer wieder kommt es vor, dass Teile, die nicht durch die Öffnung des Sammelbehälters passen, einfach davor abgestellt werden. Aber eine so große Menge, hat es bisher noch nicht gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare