Pandemie

Drensteinfurt ist wieder Corona-frei

Impfung Spritze
+
Es mittlerweile mehr Impfstoff vorhanden als abgerufen wird.

Drensteinfurt gehört wieder zum Kreis der Städte ohne Corona-Infektion; die eine infizierte Person ist gesundet.

Drensteinfurt/Kreis Warendorf/Münster - Zugleich meldete das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Montag, dass insgesamt 57 Personen an Covid-19 erkrankt waren – 5 mehr als am Freitag. Seitdem hatte es 10 Neuinfektionen, aber auch 5 Gesundmeldungen gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) nun bei 13,3 (Freitag: 12,2). Zwei mit dem Coronavirus infizierte Patienten (+ 1) werden in Krankenhäusern stationär behandelt, davon einer intensivmedizinisch (+ 1).

Kreis Warendorf

Außer Drensteinfurt gab es am Montag im Kreisgebiet nur noch in Sendenhorst, Telgte und Wadersloh keine Corona-Infizierten. Ahlen bleibt mit 25 aktiven Fällen (+ 2) Spitzenreiter im Kreis, gefolgt von Oelde (10 Fälle, - 1) und Beckum (7 Fälle, +2).

Impfungen

139 204 Menschen im Kreis Warendorf sind bis einschließlich Sonntag vollständig geimpft worden. Das sind „nur“ 1834 Personen mehr als am Donnerstag, damit flacht die Impfkurve weiter ab. Seit Freitag haben 802 Personen im Impfzentrum in Ennigerloh die vollständige Impfung erhalten, in den Arztpraxen waren es 1032. Dort haben sich allerdings nur 276 Menschen ihre Erstimpfung abgeholt (seit 1. April insgesamt 87 460). Das Impfzentrum hat seit 8. Februar insgesamt 66 965 Personen (+581) eine Erstimpfung verabreicht.

Münster

101 Münsteraner galten am Montag als infiziert (-6 gegenüber Freitag). Sechs Personen befanden sich zur Behandlung in Krankenhäusern. Die Inzidenz in Münster lag bei 20,0 (Freitag: 20,3). Inzwischen sind mehr als 235 000 Münsteraner erstgeimpft, davon waren mehr als 204 000 (+1700 seit Freitag) vollständig immunisiert. Allein am Samstag wurden fast 1000 Impfdosen erabreicht, mehr als jede dritte Impfung erhielten Kinder und Jugendliche im Impfzentrum. Neuinfektionen gab es laut Pressestelle der Stadt Münster nicht. Sechs Covid-19-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, einer davon auf einer Intensivstation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare