Bürgerschützenverein "St. Johannes" feiert 425-jähriges Bestehen

+
Der Vorstand des Bürgerschützenvereins St. Johannes bereitete auf einer Klausurtagung in Emsdetten die Feiern zum 425-jährigen Bestehen vor.

Drensteinfurt - Das Vereinsjubiläum zum 425-jährigen Bestehen stand im Mittelpunkt der dreitägigen 39. Klausurtagung des Vorstandsteams des Bürgerschützenvereins St. Johannes Drensteinfurt im Emsdetten.

Nach einem geselligen Freitagabend mit den obligatorischen Taufen der neuen Vorstandsmitglieder ging es am Samstag darum, die letzten Weichen für das Vereinsjubiläum zu stellen. Der Maibaum soll im Rahmen des „Sommer Feelings“ am Sonntag, 6. Mai, zeitgleich mit den Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Spielmannzuges Grün-Weiß Drensteinfurt aufgestellt werden. 

Das Bürgerschützenfest wird vom 15. bis 17. Juni gefeiert. Am Wochenende vor dem eigentlichen Schützenfest wird Drensteinfurt zurück ins Mittelalter versetzt: Am 9. und 10. Juni veranstaltet der Bürgerschützenverein ein großes mittelalterliches Spektakel im Schlosspark. 

Die Schützen versprechen ein tolles Programm, das für alle Besucher, egal ob jung oder alt, etwas zu bieten hat. Am Mittwoch, 13. Juni, soll bei gutem Wetter eine Open-Air-Filmvorführung vor der Alten Post stattfinden. Außerdem werden im Jubiläumsjahr 2018 Stadttore an historischen Stellen in der Stadt aufgestellt. 

Ein Preisausschreiben soll in Zusammenarbeit mit der IG Werbung durchgeführt werden. Hier warten tolle Preise auf die Gewinner, versprechen die Bürgerschützen. Auf der am 12. Mai stattfindenden Generalversammlung sollen die Mitglieder über den genauen Ablauf der Jubiläumsveranstaltungen informiert werden. 

Mit einem gemeinsamen Abendessen ließ man den Tag dann in geselliger Runde ausklingen. Nach einem ausgedehnten Frühschoppen fuhren die Schützenbrüder nachmittags mit dem Bus wieder Richtung Heimat. In der Gaststätte Averdung ging die Klausurtagung mit einem von König Josef VI. gesponserten Essen zu Ende. - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare