Drei Verletzte: B63 nach Glatteisunfall gesperrt

WALSTEDDE - Schwerer Glatteisunfall auf der B63 hinter Walstedde: Drei Personen wurden am frühen Montag Morgen schwer verletzt, die Bundestraße musste über eine Stunde gesperrt werden.

Ein 22-jähriger Mann aus Münster befuhr mit seinem Auto die B63 aus Richtung Hamm kommend. Hinter Walstedde kam er ausgangs einer langgezogenen Linkskurve aus eisglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte auf einen Acker. Der Fahrer und eine 27-jährige Mitfahrerin konnten sich selbst aus dem Wagen befreien. Ein 56-jähriger Beifahrer war in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen worden. Die drei Insassen erlitten schwere Verletzungen. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurden sie mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die B63 musste bis 03.40 Uhr voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare