Tägliches Update

Der RKI-Wert im Kreis Warendorf ist auf 55,1 gefallen

Im Kreis Warendorf sind laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) bislang 117 113 Erstimpfungen gegen das Coronavirus erfolgt
+
Im Kreis Warendorf sind laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) bislang 117 113 Erstimpfungen gegen das Coronavirus erfolgt

21 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet der Kreis Warendorf am Mittwoch. Zudem sind auch drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bekanntgeworden. Es handelt sich um einen 61-jährigen Mann aus Sendenhorst und eine 71-jährige Frau aus Ahlen, die beide in Krankenhäusern im Kreisgebiet gestorben sind. Zudem ist ein 77-jähriger Mann aus Ahlen in einem Krankenhaus außerhalb des Kreisgebiets gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Kreis Warendorf, die in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden sind, auf 240. Der RKI-Wert ist auf 55,1 gefallen

Kreis Warendorf – Die Zahl der aktiven Fälle ist hingegen erneut gesunken. Derzeit gelten 391 Personen als akut infiziert (Vortag: 430). 57 weitere Menschen haben das Virus überwunden. Damit klettert die Zahl der Gesundeten auf 10.756 (Vortag: 10.699). Seit März 2020 wurden insgesamt 11.387 (Vortag: 11.366) Infektionen registriert. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 33 Patienten stationär behandelt, davon neun intensivmedizinisch, hiervon fünf mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl derer, die in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus, getestet worden sind, liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 55,1 (Dienstag: 66,2).

Dreinsteinfurt: keine Neuinfektion

In Drensteinfurt gab es am dritten Tag in Folge keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus. Vier weitere Personen werden als Genesene gemeldet, so dass derzeit vier Personen als infiziert gelten. 343 Personen sind inzwischen gesund. In Sendenhorst gibt es eine Neuinfektion und zehn Gesundete. Infiziert sind nach Auskunft des Kreises 19 Personen.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:

• Ahlen: 159 aktive Fälle (-1), 3.130 Gesundete (+8), 81 Verstorbene (+2), insgesamt 3.370 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+9)

• Beckum: 28 aktive Fälle (-2), 1.370 Gesundete (+4), 31 Verstorbene, insgesamt 1.429 Infektionen (+2)

• Beelen: 11 aktive Fälle (-2), 218 Gesundete (+3), 1 Verstorbener, insgesamt 230 Infektionen (+1)

Drensteinfurt: 4 aktive Fälle (-5), 343 Gesundete (+5), 5 Verstorbene, insgesamt 352 Infektionen

• Ennigerloh: 12 aktive Fälle, 745 Gesundete, 12 Verstorbene, insgesamt 769 Infektionen

• Everswinkel: 2 aktive Fälle (-2), 225 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 228 Infektionen

• Oelde: 39 aktive Fälle (-8), 1.460 Gesundete (+7), 25 Verstorbene, insgesamt 1.524 Infektionen (-1)

• Ostbevern: 13 aktive Fälle, 370 Gesundete (+2), 4 Verstorbene, insgesamt 387 Infektionen (+2)

• Sassenberg: 24 aktive Fälle (+1), 441 Gesundete (+2), 7 Verstorbene, insgesamt 472 Infektionen (+3)

• Sendenhorst: 19 aktive Fälle (-10), 350 Gesundete (+10), 10 Verstorbene (+1), insgesamt 379 Infektionen (+1)

• Telgte: 11 aktive Fälle (-3), 583 Gesundete (+3), 21 Verstorbene, insgesamt 615 Infektionen

• Wadersloh: 10 aktive Fälle (+1), 486 Gesundete (+2), 28 Verstorbene, insgesamt 524 Infektionen (+3)

• Warendorf: 59 aktive Fälle (-8), 1.035 Gesundete (+9), 14 Verstorbene, insgesamt 1.108 Infektionen (+1)

Kreis Warendorf: 117 113 Impfungen

Im Kreis Warendorf sind laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) bislang 117 113 Erstimpfungen gegen das Coronavirus erfolgt, dazu kommen 33 582 Zweitimpfungen. Im Impfzentrum in Ennigerloh wurden bislang 50 884 Menschen zum ersten Mal geimpft, 19 824 Personen erhielten dort ihre zweite Impfung. In den Arztpraxen im Kreis Warendorf wurden 47767 Patienten ein Mal geimpft, 3 355 Patienten erhielten dort auch den zweiten Piks. Mobile Impfteams haben 18 442 Erst- und 10 403 Zweitimpfungen vorgenommen.

Münster: Inzidenz bei 16,5

Über Mehr als 200 000 Impfungen in Münster, davon 100 000 allein im Impfzentrum – und über 50 000 vollständig Geimpfte: Keine 100 Tage nach Eröffnung der zentralisierten Impfstelle in der MCC Halle Münsterland wurden diese Zahlen erreicht. Bezogen auf die Einwohnerzahl Münsters sind damit 50 Prozent mindestens erstgeimpft. Der Inzidenzwert liegt bei 16,5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare