Schüler unter Quarantäne - Teilnehmer aus Walstedde

+

60 Schüler des Ahlener St.-Michael-Gymnasiums sind nach einer Italien-Fahrt unter Quarantäne gestellt worden. Unter ihnen sollen nach Informationen unserer Zeitung auch zwei oder drei Teilnehmer aus Walstedde sein.

Walstedde/Ahlen –  Ein Mann aus Ahlen ist der erste bestätigte Fall einer Infektion mit dem Corona-Virus im Kreis Warendorf. Die Neuntklässler des Ahlener Gymnasiums waren am Wochenende von einer Skifreizeit in Südtirol zurückgekehrt. Weil die Region inzwischen als Risikogebiet eingestuft ist, hat das Gesundheitsamt für die Schüler und ihre Begleiter eine 14-tägige häusliche Quarantäne angeordnet. Ein Schüler habe leichte Krankheitssymptome gezeigt, teilte die Kreisverwaltung mit. (Hier klicken für unseren großen Ticker zum Thema.)

Derzeit laufe die diagnostische Abklärung. Bei den Walstedder Teilnehmern sollen nach Informationen unserer Zeitung keine Krankheitssymptome aufgetreten sein.

Dem Ahlener, der sich mit dem Virus infiziert hat, gehe es gut, teilte die Kreisverwaltung weiter mit. Er habe nur leichte Krankheitssymptome, und befinde sich ebenso wie eine gesunde Kontaktperson in häuslicher Quarantäne.

Für Münster meldete die Bezirksregierung gestern fünf bestätigte Fälle. Geschlossen bleiben dort das Gymnasium Marienschule sowie die Kitas „Julius Moses“ und „Marie-Curie-Straße“. In Hamm war am Wochenende noch kein Fall publik geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare