Corona: Auch Schützen in Mersch-Ameke sagen Feste ab

+
Das Königspaar Jan-Hendrik Erdmann und Nina Eustergerling wird wohl erst 2021 abgelöst.

Nach den Bürger- und den Bauernschützen sagt jetzt auch die Schützenbruderschaft „St. Georg“ Mersch-Ameke seine bevorstehenden Festivitäten ab.

Mersch/Ameke - "Wegen der Verlängerung des Kontaktverbots haben wir uns dazu  schweren Herzens entschlossen“, teilt der Vorsitzende Franz Grawe mit. Nach einer Videokonferenz der Vorstandsmitglieder von Mittwochabend steht fest, dass nicht nur das für den 5. April geplante Georgsfest, sondern auch das für den 30. April geplante Frühjahrsfest und das Schützenfest, das vom 29. bis 31. Mai geplant, ausfallen. 

Grawe: „Wir hoffen aber, dass wir wenigstens das Kinderschützenfest am 23. August und die Jahreshauptversammlung am 12. September wie geplant durchführen können. Für uns alle ist das eine schwierige Zeit, die es so noch nicht gegeben hat“, bittet er um Verständnis.

Für weitere WA.de-Artikel aus Drensteinfurt und dem Kreis zum Thema klicken Sie hier, aktuelle Corona-Informationen aus NRW finden Sie hier in unserem Ticker.

Weitere hilfreiche Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare