Coronavirus: Zahl der akut Infizierten leicht gesunken

+

Die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Warendorf ist gesunken. Am Montag meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf 308 aktuelle Fälle, am Vortag waren es noch 309.

Drensteinfurt/Kreis Warendorf - Die Gesamtzahl der Infektionen seit März ist am Montag zwar um fünf neue Fälle auf 832 gestiegen, aber auch die Zahl der Gesundmeldungen hat sich erhöht und liegt jetzt bei 504 (Vortag: 498). Unverändert 20 Menschen im Kreis Warendorf sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Die ermittelte Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner liegt bei 8,9 und damit weiterhin deutlich unter der kritischen Grenze von 50. Drensteinfurt meldet weiterhin keine Infizierten.

Die aktuellen Fallzahlen der Städte und Gemeinden im Überblick:

Drensteinfurt: 42 Infektionen, davon 40 Gesundete, 2 Verstorbene

• Ahlen: 113 gemeldete Infektionsfälle, davon 88 Gesundete, 10 Verstorbene, 15 akut Infizierte

• Beckum: 79 Infektionen, davon 31 Gesundete, 1 Verstorbener, 47 akut Infizierte

• Beelen: 22 Infektionen, davon 12 Gesundete, 10 akut Infizierte

• Ennigerloh: 55 Infektionen, davon 26 Gesundete, 29 akut Infizierte

• Everswinkel: 33 Infektionen, davon 33 Gesundete

• Oelde: 257 Infektionen, davon 72 Gesundete, 5 Verstorbene, 180 akut Infizierte

• Ostbevern: 11 Infektionen, davon 10 Gesundete, 1 Verstorbener

• Sassenberg: 32 Infektionen, davon 22 Gesundete, 10 akut Infizierte

• Sendenhorst: 40 Infektionen, davon 39 Gesundete, 1 akut Erkrankter

• Telgte: 42 Infektionen, davon 42 Gesundete

• Wadersloh: 38 Infektionen, davon 30 Gesundete, 8 akut Infizierte

• Warendorf: 68 Infektionen, davon 59 Gesundete, 1 Verstorbener, 8 akut Infizierte

Sinkende Nachfrage bei Corona-Testergebnis-Hotline

Die Testergebnis-Hotline des Kreises, an der Bürger die Ergebnisse ihres Corona-Tests erfragen können, verzeichnet sinkende Anruferzahlen. Daher passt der Kreis die tägliche Erreichbarkeit an. Die Hotline ist nun täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr besetzt und unter den Telefonnummern 02581/53-6767 und 02581/53-6868 erreichbar.

Abstrichstellen reduzieren Öffnungszeiten

Die Abstrichstellen des Kreises, an denen sich Bürgerinnen und Bürger ohne Symptome auf das Coronavirus testen lassen können, verzeichnen einen deutlichen Nachfragerückgang. Dies hängt auch mit der Aufhebung der meisten Reisebeschränkungen für Menschen aus dem Kreis Warendorf zusammen. „Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die Öffnungszeiten zu reduzieren und das Personal aus den Abstrichstellen für die Testung in Altenheimen und großen Betrieben einzusetzen“, erläutert Krisenstabsleiter Ralf Holtstiege.

Das Testzentrum in Oelde wird nur noch Dienstag (7. Juli) von 8 Uhr bis 13 Uhr geöffnet sein. Ab Mittwoch bleibt das Testzentrum ganz geschlossen.

Die Abstrichstelle in Ahlen öffnet von Dienstag (7. Juli) bis Freitag (10. Juli) nur noch nachmittags von 14 Uhr bis 18 Uhr. Ab Samstag steht die Teststelle nicht mehr zur Verfügung.

Die Abstrichstelle in Beckum, die nur für Kontaktpersonen vorgesehen war, schließt ab Mittwoch (8. Juli) ganz.

Die Abstrichstelle in Warendorf am Josephshospital bleibt bis Freitag von 11 Uhr bis 13 Uhr für die allgemeine Bevölkerung geöffnet. Kontaktpersonen von Infizierten haben wie gewohnt die Möglichkeit, nach Terminvergabe zwischen 10 und 11 Uhr einen Test durchführen zu lassen.

Ab Samstag (11. Juli) wird eine zentrale Abstrichstelle im Foyer der Nebenstelle des Kreishauses, Waldenburger Straße 12 in Warendorf, eingerichtet. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger ohne Symptome bis auf Weiteres montags bis freitags von 10 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr auf das Coronavirus testen lassen. Samstags und sonntags ist die Teststelle von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet.

Davon unabhängig bieten auch die Hausärzte mit Kassenzulassung im Kreis Warendorf weiterhin kostenlose Corona-Tests an. Dies ist durch einen Vertrag, den der Kreis mit der Kassenärztlichen Vereinigung geschlossen hat, möglich.

Corona im Kreis - weitere Infos hier:

Weitere hilfreiche Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de.

Für weitere WA.de-Artikel aus Drensteinfurt und dem Kreis zum Thema klicken Sie hier, aktuelle Corona-Informationen aus NRW finden Sie hier in unserem Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare