Coronavirus in Drensteinfurt und der Region

Zweiter Corona-Todesfall im Kreis - Auch viele Genesene

+

Im Kreis Warendorf hat es einen zweiten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Ein 81-jähriger Mann aus Ostbevern, der mehrere Vorerkrankungen hatte, starb in einer Klinik im Kreis.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt - Abseits des zweiten Todesfalls meldete das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Mittwochnachmittag insgesamt 322 Infizierte. Das sind zwölf mehr als noch am Dienstag. Aber auch die Zahl der Gesundmeldungen stieg weiter an: Sie lag nach einer Meldung des Kreisgesundheitsamtes am Mittwoch bei 142.

Die Fallzahlen der Städte und Gemeinden im Kreis im Überblick:

Drensteinfurt (31 - das ist eine Person mehr als am Dienstag), Ahlen (22), Beckum (23), Beelen (9), Ennigerloh (17), Everswinkel (24), Oelde (56), Ostbevern (5), Sassenberg (12), Sendenhorst (25), Telgte (29), Wadersloh (19) und Warendorf (50).

Weitere hilfreiche Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de.

Wegen oft tagelanger Wartezeiten auf Testergebnisse bilden die veröffentlichten Daten nie die tatsächliche Situation ab, sondern geben lediglich Anhaltspunkte. Es ist zudem zu erwarten, dass es eine gewisse Dunkelziffer nicht erkannter oder gemeldeter Fälle gibt.

Für weitere WA.de-Artikel aus Drensteinfurt und dem Kreis zum Thema klicken Sie hier, aktuelle Corona-Informationen aus NRW finden Sie hier in unserem Ticker. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare