Tägliches Update

Weiter leicht rückläufige Infektionszahlen

In NRW gilt eine neue Test- und Quarantäne-Verordnung.
+
In NRW gilt eine neue Test- und Quarantäne-Verordnung. Eine Maske sollte man weiterhin dabei haben.

Im Kreis Warendorf sind weniger Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert als noch am Freitag,10. September. Das meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag, 13. September. 352 aktive Fälle sind bekannt (Freitag: 356). Vor einer Woche waren es noch 389. Über das Wochenende wurden 55 Neuinfektionen und 58 Gesundmeldungen registriert.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Seit Beginn der Pandemie wurde bei 12.872 Menschen im Kreis Warendorf das Coronavirus nachgewiesen. 12.268 Personen gelten als gesundet. Zudem wurde der 252. Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt: ein 45-jähriger Ahlener ist in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises verstorben.

In Drensteinfurt ist die Zahl der akut mit Corona Infizierten übers Wochenende auf fünf gesunken (-2). Am dritten Tag in Folge gab es keine Neuinfektion. In Sendenhorst stieg die Zahl der Infizierte um vier auf jetzt elf. In Ahlen fiel trotz insgesamt 14 Neuinfektionen die Zahl der Corona-Fälle erstmals seit Langem wieder unter die 100er-Marke weniger. Aktuell sind 98 Fälle bekannt (-7). Die Stadt mit den zweitmeisten Corona-Fällen im Kreis ist Warendorf mit jetzt 64 akut Infizierten (-2), in Beckum sind es 44 (-3)

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier

Laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind im Kreis Warendorf 174.764 Menschen vollständig geimpft (Stand: 12. September). Das sind 1.047 Personen mehr als am Freitag. Insgesamt sind 90.082 Patienten in den Arztpraxen durchgeimpft worden (+475). Weitere 84.682 Personen haben im Impfzentrum und durch mobile Teams den vollständigen Impfschutz erworben (+572). 
Insgesamt sind 185.195 Menschen im Kreis erstgeimpft, das sind 341 mehr als am Vortag. In den Arztpraxen erhielten bislang 94.312 Patienten ihre erste Spritze (+214). Im Impfzentrum und durch mobile Teams wurden 90.883 Erstimpfungen vorgenommen (+127). Die sogenannte Boosterimpfung haben bislang 867 Menschen aus dem Kreis erhalten (Freitag: 776). 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit zehn mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (+1), fünf davon intensivmedizinisch, hiervon vier mit Beatmung (+3).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen (+3), liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) nun bei 64,2 (Freitag: 68,1).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 98 aktive Fälle (-7), 3.653 Gesundete (+20), 87 Verstorbene (+1), insgesamt 3.838 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+14)
• Beckum: 44 aktive Fälle (-3), 1.546 Gesundete (+11), 31 Verstorbene, insgesamt 1.621 Infektionen (+8)
• Beelen: 23 aktive Fälle (+3), 254 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 278 Infektionen (+3)
Drensteinfurt: 5 aktive Fälle (-2), 371 Gesundete (+2), 5 Verstorbene, insgesamt 381 Infektionen
• Ennigerloh: 24 aktive Fälle (-2), 811 Gesundete (+3), 13 Verstorbene, insgesamt 848 Infektionen (+1)
• Everswinkel: 4 aktive Fälle (-1), 259 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 264 Infektionen (+1)
• Oelde: 31 aktive Fälle (+6), 1.633 Gesundete (+9), 25 Verstorbene, insgesamt 1.689 Infektionen (+15)
• Ostbevern: 3 aktive Fälle (-3), 397 Gesundete, 4 Verstorbene, insgesamt 404 Infektionen (-3)
• Sassenberg: 10 aktive Fälle (+1), 500 Gesundete (+1), 7 Verstorbene, insgesamt 517 Infektionen (+2)
• Sendenhorst: 11 aktive Fälle (+4), 395 Gesundete, 11 Verstorbene, insgesamt 417 Infektionen (+4)
• Telgte: 15 aktive Fälle, 689 Gesundete (+2), 21 Verstorbene, insgesamt 725 Infektionen (+2)
• Wadersloh: 20 aktive Fälle (+2), 543 Gesundete (+1), 28 Verstorbene, insgesamt 591 Infektionen (+3)
• Warendorf: 64 aktive Fälle (-2), 1.217 Gesundete (+7), 18 Verstorbene, insgesamt 1.299 Infektionen (+5)

Leicht gesunken ist die Sieben-Tage-Inzidenz übers Wochenende in Münster und im Kreis Warendorf.

In Münster ist die Sieben-Tage-Inzidenz übers Wochenende auf 63,5 gesunken (Freitag: 65,7). Aktuell gelten 370 Münsteraner als infiziert (Freitag: 383) Es befinden sich 21 Personen im Krankenhaus (+5), davon zehn auf der Intensivstation (+1), neun von ihnen werden beatmet (+2). Inzwischen sind mehr als 249.900 Münsteraner erstgeimpft. Davon sind mehr als 237.00 vollständig immunisiert.

Nach einer Party am 3. September in einem münsterschen Club sind mittlerweile 63 Infektionen registriert worden. Bislang haben die Betroffenen milde Symptome oder sind asymtomatisch. 

Die weiteren Kennziffern:

Registrierte Neuinfektionen: 31

Aktuell infizierte Münsteranerinnen und Münsteraner: 370

Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 9.496

Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 9003

An/mit Corona gestorbene Personen: 123

Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 63,5

Covid-Patientinnen und -Patienten in münsterschen Krankenhäusern:

21, davon auf Intensivstation: 10, davon beatmet: 9

Weitere Informationen auf der städtischen Website unter www.muenster.de/corona

Weitere Informationen für den Kreis Warendorf gibt es hier und sowie für Münster auf der Website der Stadt Münster unter www.muenster.de/corona

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare