Tägliches Update

Über 100.000 Menschen im Kreis Warendorf sind gegen Corona geimpft

Eine Ärztin impft einen Mann im Impfzentrum des Klinikums Stuttgart in der Liederhalle mit dem Corona Impfstoff von Moderna.
+
Die Impfungen im Kreis Warendorf kommen weiter gut voran. Am Christi Himmelfahrt wurde die 100.000er-Marke geknackt.

[Update:] Einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 meldet der Kreis Warendorf am Freitag, 14. Mai. Eine 76-jährige Frau aus Ahlen ist in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises verstorben. Auch in Münster gab es einen weiteren Todesfall.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt /Münster - Des Weiteren gibt das Gesundheitsamt des Kreises 60 Neuinfektionen seit dem Feiertag mit dem Coronavirus bekannt. An Christi Himmelfahrt waren es 48, am Freitag wurden 12 Neuinfektionen bekannt.

Damit steigt die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie positiv getestet worden sind, auf 11.298 (Mittwoch: 11.238). Gleichzeitig wurden 112 weitere Menschen als genesen eingestuft, so dass dieser Wert auf 10.528 (Mittwoch: 10.416) steigt. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt damit bei 537 (Mittwoch: 590).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 38 Patienten stationär behandelt, davon 13 intensivmedizinisch, hiervon elf mit Beatmung. Der Inzidenzwert im Kreis Warendorf, also die Zahl derer, die in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus, getestet worden sind, ist weiter rückläufig: Wie das Gesundheitsamt des Kreises mitteilt, liegt der Wert laut Robert Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 75,6 (Mittwoch: 87,8).

In Drensteinfurt sind unverändert elf Menschen akut mit Corona infiziert. Es wurde keine Neuinfektion gemeldet - zum vierten Mal in den vergangenen sieben Tagen. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie 349 Coronafälle in Drensteinfurt bekannt geworden, 333 Menschen sind wieder gesund, fünf sind an oder mit Covid-19 gestorben.

Mit elf akuten Fällen liegt Drensteinfurt gemeinsam mit Wadersloh und Ostbevern auf Platz zwei der Kommunen mit den wenigsten Coronafällen im Kreis. Nur Everswinkel mit vier steht noch besser da. Die Stadt mit den meisten aktiven Coronafällen ist weiterhin Ahlen. 195 Menschen haben aktuell Corona (Vortag: 195). Immerhin: Es wurden zwei Neuinfektionen bekannt. In Sendenhorst sind aktuell 35 aktive Coronafälle bekannt, genau wie am Donnerstag.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier

Im Kreis Warendorf sind bis jetzt 105.384 Menschen geimpft, 28.608 haben auch ihre zweite Impfung bekommen. Die 100.000er-Marke wurde an Christi Himmelfahrt geknackt. Im Impfzentrum in Ennigerloh haben 48.832 Menschen ihre erste Impfung erhalten, die Zweitimpfung erhielten dort 15.967 Personen. In den Arztpraxen im Kreis erhielten 38.124 Patienten ihre erste Impfdosis, 2.294 auch ihre zweite. Mobile Teams haben 18.428 erst- und 10.347 Zweitimpfungen vorgenommen.

In Münster ist in Zusammenhang mit dem Coronavirus ist ein weiterer Todesfall registriert worden – eine 76-jährige Frau ist mit einer Covid-19-Pneumonie gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März 2020 an oder mit Covid gestorbenen Münsteraner auf 116.

Aktuell sind 261 Münsteraner infiziert (Vortag: 319). Fünf Neuinfektionen sind darunter. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt 8.001, genesen sind 7.624 Menschen. 29 Covid-Patienten befinden sich im Krankenhaus, davon 14 auf Intensivstation, 10 von ihnen werden beatmet. In Münster liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 35,5 (Vortag: 42,5). Über 153.000 Menschen wurden bislang in Münster mindestens erstgeimpft, davon sind über 45.000 bereits vollständig geimpft.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 195 aktive Fälle (-7), 3.065 Gesundete (+25), 76 Verstorbene (+1), insgesamt 3.336 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+19)
• Beckum: 50 aktive Fälle (-11), 1.342 Gesundete (+17), 30 Verstorbene, insgesamt 1.422 Infektionen (+6)
• Beelen: 19 aktive Fälle (-10), 208 Gesundete (+10), 1 Verstorbener, insgesamt 228 Infektionen
Drensteinfurt: 11 aktive Fälle (-3), 333 Gesundete (+4), 5 Verstorbene, insgesamt 349 Infektionen (+1)
• Ennigerloh: 16 aktive Fälle (-3), 738 Gesundete (+6), 12 Verstorbene, insgesamt 766 Infektionen (+3)
• Everswinkel: 4 aktive Fälle, 223 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 228 Infektionen (+1)
• Oelde: 67 aktive Fälle (-8), 1.429 Gesundete (+13), 25 Verstorbene, insgesamt 1.521 Infektionen (+5)
• Ostbevern: 11 aktive Fälle (+2), 368 Gesundete (+1), 4 Verstorbene, insgesamt 383 Infektionen (+3)
• Sassenberg: 22 aktive Fälle (+6), 435 Gesundete (+2), 7 Verstorbene, insgesamt 464 Infektionen (+8)
• Sendenhorst: 35 aktive Fälle (-3), 330 Gesundete (+3), 9 Verstorbene, insgesamt 374 Infektionen
• Telgte: 17 aktive Fälle (-17), 575 Gesundete (+18), 21 Verstorbene, insgesamt 613 Infektionen (+1)
• Wadersloh: 11 aktive Fälle (-4), 480 Gesundete (+5), 28 Verstorbene, insgesamt 519 Infektionen (+1)
• Warendorf: 79 aktive Fälle (+5), 1002 Gesundete (+7), 14 Verstorbene, insgesamt 1.095 Infektionen (+12)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare