Tägliches Update

Inzidenz im Kreis Warendorf fällt wieder unter 100

Noch gilt in Deutschland und NRW die 3G-Regel. In manchen Bereichen könnten bald sogar nur noch Geimpfte und Getestete von Freiheiten profitieren.
+
Noch gilt in Deutschland und NRW die 3G-Regel. In manchen Bereichen könnten bald sogar nur noch Geimpfte und Getestete von Freiheiten profitieren.

[Update] Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf ist wieder unter die 100er-Marke gefallen. Am Donnerstag wurde noch ein Wert von 100,1 gemeldet, am Freitag lag er bei 90,7. In Münster hingegen ist die Inzidenz weiter gestiegen.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Einen weiteren Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet der Kreis Warendorf am Freitag, 27. August: 46 Personen haben sich neu infiziert. Im Vergleich zum Vortag haben aber auch 20 Menschen aus dem Kreis die Infektion überwunden. Damit liegt die Zahl der akuten Fälle bei 469 (Vortag: 443). Am Freitag vor einer Woche waren es noch 316 Coronafälle.

Seit März des vergangenen Jahres haben sich 12.446 (Vortag: 12.400) Menschen im Kreis Warendorf mit dem Coronavirus infiziert, 11.726 (Vortag: 11.706) Personen haben das Virus überwunden. Unverändert 251 Menschen im Kreis Warendorf sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

In Drensteinfurt hat es keine Neuinfektion gegeben. Damit sind unverändert elf elf Menschen mit dem Coronavirus infiziert. n Sendenhorst stieg die Zahl der akuten Coronafälle nach einer Neuinfektion auf 16 (+1). In Ahlen sind es mittlerweile 140 akute Coronafälle (+9). 14 Neuinfektionen stehen hier fünf Gesundmeldungen gegenüber. In Beckum gab es sogar 15 Neuinfektionen. Damit stieg dort die Zahl der akuten Coronafälle auf 77 (+11). In Telgte sind es 67 (+2) und in Warendorf 57 (+1).

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit sechs mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (Vortag: neun), einer davon intensivmedizinisch.

Laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind im Kreis Warendorf 170.430 Menschen vollständig geimpft (Stand: 26. August). Das sind 461 mehr als Vortag. In Arztpraxen haben 87.396 den vollständigen Impfstatus erworben - 372 mehr als am Vortag. Weitere 83.034 Menschen haben im Impfzentrum in Ennigerloh und durch mobile Teams die erforderlichen Spritzen erhalten (+89).
Die Zahl der Erstimpfungen im Kreis ist um 361 auf jetzt 180.497 gestiegen. Darunter sind 91.320 Patienten aus Arztpraxen (+279), die übrigen 89.177 Personen sind im Impfzentrum oder durch mobile Teams einmal geimpft worden (+82).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:

• Ahlen: 140 aktive Fälle (+9), 3.485 Gesundete (+5), 86 Verstorbene, insgesamt 3.711 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+14)
• Beckum: 77 aktive Fälle (+11), 1.455 Gesundete (+4), 31 Verstorbene, insgesamt 1.563 Infektionen (+15)
• Beelen: 6 aktive Fälle (-1), 246 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 253 Infektionen
Drensteinfurt: 11 aktive Fälle, 358 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 374 Infektionen
• Ennigerloh: 23 aktive Fälle (+1), 786 Gesundete, 13 Verstorbene, insgesamt 822 Infektionen (+1)
• Everswinkel: 14 aktive Fälle (+5), 244 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 259 Infektionen (+6)
• Oelde: 40 aktive Fälle (-3), 1.582 Gesundete (+5), 25 Verstorbene, insgesamt 1.647 Infektionen (+2)
• Ostbevern: 5 aktive Fälle, 392 Gesundete, 4 Verstorbene, insgesamt 401 Infektionen
• Sassenberg: 4 aktive Fälle (-2), 495 Gesundete (+2), 7 Verstorbene, insgesamt 506 Infektionen
• Sendenhorst: 16 aktive Fälle (+1), 379 Gesundete, 11 Verstorbene, insgesamt 406 Infektionen (+1)
• Telgte: 67 aktive Fälle (+2), 620 Gesundete (+1), 21 Verstorbene, insgesamt 708 Infektionen (+3)
• Wadersloh: 9 aktive Fälle (+2), 531 Gesundete, 28 Verstorbene, insgesamt 568 Infektionen (+2)
• Warendorf: 57 aktive Fälle (+1), 1.153 Gesundete (+1), 18 Verstorbene, insgesamt 1.228 Infektionen (+2)

Der Kreis Warendorf ist wieder unter die 100er-Marke bei den Inzidenzen fallen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist weiter gestiegen - auf jetzt 81,2 (Vortag: 74,9). Aktuell gelten 395 Münsteraner als infiziert. Es befinden sich 19 Personen im Krankenhaus, davon fünf auf der Intensivstation, alle werden beamtet. Inzwischen sind mehr als 244.000 Münsteraner erstgeimpft. Davon sind mehr als 232.000 vollständig immunisiert.

Die weiteren Kennziffern:

Registrierte Neuinfektionen: 36
Aktuell infizierte Münsteraner: 395
Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 9019
Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 8.502
An/mit Corona gestorbene Personen: 122
Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 81,2
Covid-Patienten im Krankenhaus: 19, davon auf Intensivstation: 5, davon beatmet: 5Weitere Informationen auf der städtischen Website unter www.muenster.de/corona

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare