Tägliches Update

Inzidenz im Kreis Warendorf sinkt auf 5,4

Coronavirus Impfung Coronaschutzimpfung
+
Erst desinfizieren, dann die Spritze setzen - so läuft es tausendfach im Impfzentrum und in den Arztpraxen.

Die Zahl der aktiven Infektionsfälle mit dem Coronavirus im Kreis Warendorf ist weiter rückläufig. Das Gesundheitsamt meldet am Freitag, 18. Juni, 77 akut erkrankte Personen (Donnerstag: 82). Zwei Menschen haben sich im Vergleich zum Vortag neu infiziert, sieben haben das Virus hingegen überwunden und gelten als genesen.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Die Gesamtzahl der Infektionen seit März 2020 ist auf 11.693 gestiegen. Die Zahl der Gesundeten liegt bei 11.368. Unverändert ist mit 248 die Zahl der Todesfälle im Kreis Warendorf in Verbindung mit Covid-19.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen, ist weiter rückläufig. Sie liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 5,4 (Donnerstag: 6,8).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit zwei Patienten stationär behandelt.

In Drensteinfurt gibt es keinen Coronafall und seit elf Tagen keine Neuinfektion mehr. Aus der Nachbarstadt Sendenhorst werden noch drei akute Fälle gemeldet - einer weniger als am Vortag. In Ahlen sind es derzeit 28 Coronafälle (Vortag: 29). Hier gab es eine Neuinfektion und zwei Gesundmeldungen.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

Deutlich mehr als die Hälfte der 144.870 Menschen, die im Kreis Warendorf eine Coronaschutzimpfung erhalten haben, hat schon den kompletten Impfschutz. 82.410 Bürger haben auch die zweite Impfung bekommen. In den Arztpraxen haben bislang 68.960 Patienten die erste und weitere 26.769 auch die zweite Spritze mit dem Serum erhalten. Im Impfzentrum in Ennigerloh wurde 57.240 Mal eine Erstimpfung durchgeführt, 44.700 Mal wurde dort auch die zweite Spritze gesetzt. Mobile Teams haben 18.670 Erst- und 10.941 Zweitimpfungen erteilt.

Die Inzidenz in Münster liegt bei nur noch 2,9 (Vortag: 5,4), in den Krankenhäusern wird kein Covid-Patient mehr stationär betreut und derzeit gibt es keine bekannte, akute Ansteckung mit der Delta-Variante. Laut Impfberichtsind bereits mehr als 198.500 Personen in Münster mindestens erstgeimpft worden. Davon sind über 127.600 Personen vollständig immunisiert. Aktuell infiziert sind 48 Münsteraner (Vortag: 51), es gab eine Neuinfektion.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 28 aktive Fälle (-1), 3.359 Gesundete (+2), 85 Verstorbene, insgesamt 3.472 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+1)
• Beckum: 11 aktive Fälle, 1.415 Gesundete, 31 Verstorbene, insgesamt 1.457 Infektionen
• Beelen: 3 aktive Fälle (-1), 240 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 244 Infektionen
Drensteinfurt: keine aktiven Fälle, 355 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 360 Infektionen
• Ennigerloh: 4 aktive Fälle, 765 Gesundete, 12 Verstorbene, insgesamt 781 Infektionen
• Everswinkel: keine aktiven Fälle, 232 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 233 Infektionen
• Oelde: 8 aktive Fälle, 1.533 Gesundete, 25 Verstorbene, insgesamt 1.566 Infektionen
• Ostbevern: keine aktiven Fälle, 387 Gesundete, 4 Verstorbene, insgesamt 391 Infektionen
• Sassenberg: 9 aktive Fälle, 475 Gesundete, 7 Verstorbene, insgesamt 491 Infektionen
• Sendenhorst: 3 aktive Fälle (-1), 372 Gesundete (+1), 11 Verstorbene, insgesamt 386 Infektionen
• Telgte: 5 aktive Fälle (-1), 605 Gesundete (+1), 21 Verstorbene, insgesamt 631 Infektionen
• Wadersloh: 5 aktive Fälle, 515 Gesundete (+1), 28 Verstorbene, insgesamt 548 Infektionen (+1)
• Warendorf: 1 aktive Fälle (-2), 1.115 Gesundete (+2), 17 Verstorbene, insgesamt 1.133 Infektionen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare