Tägliches Update

Etwas weniger Menschen mit dem Coronavirus infiziert

Impflinge kommen zu ihrem Impftermin in die zusätzliche Halle „A2“ im Hamburger Impfzentrum. In dieser Halle stehen - neben den fünf Impf-Modulen in Halle A3 - drei weitere Impf-Module zur Verfügung.
+
Testen, Impfen, Abstand halten - das sind weiterhin die stärksten Waffen gegen Corona.

[Update] Drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus, denen 15 Gesundmeldungen gegenüberstehen, meldet der Kreis Warendorf am Montag, 1. März. Akut infiziert sind 223 Menschen im Kreis (Vortag: 235). Die Gesamtzahl der Infektionen seit März beträgt 8357. Davon gelten 7933 als wieder gesundet. Unverändert 201 Menschen im Kreis Warendorf sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Währenddessen steigen in Münster die Zahlen wieder.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt - In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 15 Patienten stationär behandelt, davon fünf intensivmedizinisch, hiervon zwei mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut RKI und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 42,1 (Freitag: 42,8). Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu jeder Kommune gibt es hier.

In Drensteinfurt sind unverändert 14 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Vor einer Woche waren es noch 19. Insgesamt gibt es seit März 2020 exakt 263 bestätigte Corona-Fälle in der Wersestadt, 244 von ihnen sind wieder gesund, fünf sind an oder mit Corovid-19 verstorben.

Aus Ahlen werden 48 akute Corona-Fälle gemeldet - zwei weniger als am Vortag und 43 weniger als vor einer Woche. Einer Neuinfektion stehen drei Gesundete gegenüber. In Sendenhorst sind wie am Sonntag vier Menschen akut mit Corona infiziert.

In Münster ist die Zahl der aktuell Infizierten seit dem Wochenende auf 172 gestiegen. Am Freitag waren es noch 152. Am Montag wurden 13 Neuinfektionen gemeldet. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt 5.470, von ihnen sind 5.197 wieder gesund. An/mit Corona gestorben sind bisher 101 Münsteraner.
Die Sieben-Tage-Inzidenz (laut LZG) liegt bei 30,8 (Vortag: 25,7). 23 Covid-Patienten befinden sich im Krankenhaus, von ihnen liegen vier auf der Intensivstation, davon werden zwei beatmet.

Aus Präventionsgründen hat das Gesundheits- und Veterinäramt empfohlen, den Präsenzunterricht in der Papst-Johannes-Schule bis auf Weiteres auszusetzen – in dieser bischöflichen Förderschule für geistige Entwicklung wurden mehrere Infektionsfälle festgestellt. Bislang konnten in ganz Münster 47 Infektionsfälle mit der ansteckenderen britischen Virus-Mutation nachgewiesen werden.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
Drensteinfurt: 14 aktive Fälle, 244 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 263 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020
• Ahlen: 48 aktive Fälle (-2), 2317 Gesundete (+3), 66 Verstorbene, insgesamt 2431 Infektionen (+1)
• Beckum: 32 aktive Fälle (-1), 1062 Gesundete (+3), 28 Verstorbene, insgesamt 1122 Infektionen (+2)
• Beelen: 1 aktiver Fall, 151 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 153 Infektionen
• Ennigerloh: 7 aktive Fälle (-3), 574 Gesundete (+3), 7 Verstorbene, insgesamt 588 Infektionen
• Everswinkel: 2 aktive Fälle (-1), 165 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 168 Infektionen
• Oelde: 17 aktive Fälle (-1), 1098 Gesundete (+1), 22 Verstorbene, insgesamt 1137 Infektionen
• Ostbevern: 17 aktive Fälle (-3), 186 Gesundete (+3), 2 Verstorbene, insgesamt 205 Infektionen
• Sassenberg: 9 aktive Fälle, 305 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 319 Infektionen
• Sendenhorst: 4 aktive Fälle, 256 Gesundete, 7 Verstorbene, insgesamt 267 Infektionen
• Telgte: 45 aktive Fälle (-1), 432 Gesundete (+1), 18 Verstorbene, insgesamt 495 Infektionen
• Wadersloh: 8 aktive Fälle, 394 Gesundete, 27 Verstorbene, insgesamt 429 Infektionen
• Warendorf: 19 aktive Fälle, 749 Gesundete, 12 Verstorbene, insgesamt 780 Infektionen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare