Tägliches Update

Doppel so viele Coronafälle im Kreis Warendorf wie vor eine Woche

Gabriele Werner freute sich, ihre erste Impfung am Freitag im Stadtteilhaus zu bekommen.
+
Nicht hingucken will diese Frau, die ihre Erstimpfung gegen Corona bekommt, trotzdem ist sie froh über den so schon erworbenen Schutz.

Die Zahl der Coronafälle im Kreis Warendorf steigt weiter: 127 Fälle meldet das Gesundheitsamt am Mittwoch, 11. August, das sind vier mehr als am Dienstag und doppelt so viele wie in der Vorwoche (63).

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Elf Neuinfektionen stehen sieben Gesundmeldungen gegenüber. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 11.915 Menschen aus dem Kreis Warendorf mit dem Coronavirus infiziert, 11.538 gelten als gesundet, 250 sind an oder mit Covid-19 gestorben.

In Drensteinfurt ist ein weiterer Coronafall bekannt geworden, damit stieg die Zahl der akut Infizierten auf zwei. Am Sonntag war die Stadt noch coronafrei. In Sendenhorst gibt es unverändert einen akuten Coronafall. In Ahlen stieg die Zahl der akut Infizierten auf 59 (+2). In Beckum gibt es mittlerweile 14 Coronafälle (+3) -genauso viele wie in Oelde (+1).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit fünf mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt, davon einer intensivmedizinisch mit Beatmung.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) nun bei 33,5 (Vortag: 33,1).

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

Im Kreis Warendorf sind laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KWVL) 158.989 Menschen vollständig gegen Corona geimpft (Stand: Dienstag, 10. August). Das sind 1.480 mehr als am Montag. 949 von ihnen haben sich in den Arztpraxen impfen lassen. Insgesamt haben sich seit dem 1. April 80.662 Patienten in Arztpraxen impfen lassen. Im Impfzentrum Ennigerloh beziehungsweise durch mobile Teams haben bislang 78.327 Menschen den vollständigen Impfstatus erworben. Das sind 531 mehr als am Vortag.

Der Impffortschritt bei den Erstimpfungen ist deutlich zurückgegangen: 201 Personen aus dem Kreis haben am Dienstag ihre erste Spritze erhalten. Insgesamt gab es seit dem Jahreswechsel 174.720 Erstimpfungen im Kreis. Die meisten davon wurden in Arztpraxen vorgenommen, nämlich 88.244 (+148). Im Impfzentrum und durch mobile Teams wurde insgesamt 86.476 Mal der erste Piks gesetzt (+53).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 59 aktive Fälle (+2), 3.413 Gesundete (+1), 85 Verstorbene, insgesamt 3.557 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+3)
• Beckum: 14 aktive Fälle (+3), 1.432 Gesundete, 31 Verstorbene, insgesamt 1.477 Infektionen (+3)
• Beelen: 1 aktiver Fall, 243 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 245 Infektionen
Drensteinfurt: 2 aktive Fälle (+1), 356 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 363 Infektionen (+1)
• Ennigerloh: 2 aktive Fälle, 779 Gesundete, 13 Verstorbene, insgesamt 794 Infektionen
• Everswinkel: 5 aktive Fälle, 234 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 240 Infektionen
• Oelde: 14 aktive Fälle (-4), 1.560 Gesundete (+5), 25 Verstorbene, insgesamt 1.599 Infektionen (+1)
• Ostbevern: kein aktiver Fall (-1), 391 Gesundete (+1), 4 Verstorbene, insgesamt 395 Infektionen
• Sassenberg: 5 aktive Fälle (+1), 488 Gesundete, 7 Verstorbene, insgesamt 500 Infektionen (+1)
• Sendenhorst: 1 aktiver Fall, 378 Gesundete, 11 Verstorbene, insgesamt 390 Infektionen
• Telgte: 6 aktive Fälle (+1), 612 Gesundete, 21 Verstorbene, insgesamt 639 Infektionen (+1)
• Wadersloh: 7 aktive Fälle (+1), 524 Gesundete, 28 Verstorbene, insgesamt 559 Infektionen (+1)

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist erstmals seit Langem leicht zurückgegangen - auf 26,3 (Vortag: 26,6). Aktuell gelten 145 Münsteraner als infiziert (Vortag: 138). Mehr als 238.200 Personen wurden in Münster mindestens erstgeimpft. Rund 216.400 haben bereits eine vollständige Immunisierung erhalten.

Bei den 27 aktuellen Neuinfektionen handelt es sich zumeist um familieninterne Ansteckungen - betroffen sind hier insbesondere Personen zwischen 20 und 30 Jahren, aber auch Kinder unter zehn Jahren. Vermehrt handelt es sich bei den Überträgern um Reiserückkehrende. Hot-Spots sind derzeit nicht auszumachen. Die betroffenen Familien befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Die weiteren Kennziffern:
Registrierte Neuinfektionen: 27
Aktuell infizierte Münsteraner: 145
Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 8.537
Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 8.270
An/mit Corona gestorbene Personen: 122
Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 26,3
Covid-Patienten im Krankenhaus: 3, davon auf Intensivstation: 0, davon beatmet: 0

Weitere Informationen auf der städtischen Website unter www.muenster.de/corona

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare