1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

293 Neuinfektionen und trotzdem sinkende Corona-Zahlen im Kreis Warendorf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Krah

Kommentare

Wichtige Daten: Warum der Impfpass nicht verloren gehen sollte
Der Impfausweis ist in Corona-Zeiten ein wichtiges Dokument. © Christin Klose / dpa (Symbolbild)

[Update 13:25 Uhr] Die Zahl der akuten Corona-Fälle im Kreis Warendorf sinkt weiter. 1.560 Fälle meldet das Gesundheitsamt am Dienstag, 18. Januar, und damit 121 weniger als am Vortag und 224 weniger als vor einer Woche. In Münster hingegen gab es zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Zwar wurden 293 Neuinfektionen bekannt, allerdings gelten 414 Menschen wieder als gesund. Damit haben sich im Kreis Warendorf seit Beginn der Pandemie im März 2020 exakt 23.516 Menschen mit Corona infiziert, 21.6644 gelten wieder als gesund. Insgesamt 312 Menschen aus dem Kreis sind an oder mit Covid-19 gestorben.

77 akute Corona-Fälle meldet Drensteinfurt. Das sind 13 weniger als am Vortag. Zugleich ist dies der niedrigste Wert seit dem 5. Januar. Zur Erinnerung: Am 12. Januar war mit 123 akut Infizierten ein neuer Höchststand erreicht worden. Elf Neuinfektionen stehen 24 Gesundmeldungen gegenüber.

Jeder vierte Neuinfizierte aus dem Kreis stammt aus Ahlen

In Drensteinfurts Nachbarstadt Sendenhorst ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle angestiegen - von 78 auf jetzt 86. Grund sind 24 Neuinfektionen bei 16 Gesundmeldungen. Ahlen ist weiterhin die Stadt mit den meisten akuten Corona-Fällen im Kreis. Exakt 491 waren es am Dienstag (-56). 71 Neuinfektionen wurden aus Ahlen gemeldet, das ist jede vierte der Neuinfektionen aus dem Kreis. Oelde hat 183 akute Fälle (-11) und 39 Neuinfektionen, Beckum meldet 181 Fälle (-13) und 48 Neuinfektionen.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 19 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (-1). Davon befinden sich drei Patienten auf der Intensivstation (-1), hiervon müssen zwei beatmet werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf ist nochmal angestiegen auf 548,3 (Vortag: 524,8), genau wie in Münster. Dort liegt der Wert jetzt bei 562,9 (Vortag: 550,6). Beide liegen damit knapp über dem Landesdurchschnitt von 543,7. Gleichzeitig liegen sie im Vergleich mit den insgesamt 31 Landkreisen und 22 kreisfreien Städte im NRW-Mittelfeld: Münster auf Platz 24 , der Kreis Warendorf auf Rang 27.

In Münster ist die Zahl der Corona-Fälle weiter gestiegen: 3.343 Münsteraner sind aktuell infiziert. Das sind nochmal 126 mehr als am Montag. Alleine 270 Neuinfektionen wurden gemeldet. Und zwei Münsteraner sind an oder mit Covid-19 gestorben: eine 90-jährige Frau und ein 92-jähriger Mann mit Vorerkrankungen. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März 2020 an oder mit Covid gestorbenen Münsteraner auf 144. 29 Covid-Patienten befinden sich aktuell stationär in Krankenhäusern (-1), davon liegen neun auf der Intensivstation (-1), fünf von ihnen werden beatmet (-4).

Die Stadt Münster und der Kreis Warendorf liegen mit ihren jeweiligen Sieben-Tage-Inzidenzen knapp über dem Landesdurchschnitt. Die höchste Inzidenz im Regierungsbezirk Münster hat jedoch der Kreis Borken.
Die Stadt Münster und der Kreis Warendorf liegen mit ihren jeweiligen Sieben-Tage-Inzidenzen knapp über dem Landesdurchschnitt. Die höchste Inzidenz im Regierungsbezirk Münster hat jedoch der Kreis Borken. © Bezirksregierung Münster

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 491 aktive Fälle (-56), 5.620 Gesundete (+127), 101 Verstorbene, insgesamt 6.212 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+71)
• Beckum: 181 aktive Fälle (-13), 2.771 Gesundete (+61), 39 Verstorbene, insgesamt 2.991 Infektionen (+48)
• Beelen: 14 aktive Fälle (-3), 546 Gesundete (+4), 1 Verstorbener, insgesamt 561 Infektionen (+1)
Drensteinfurt: 77 aktive Fälle (-13), 809 Gesundete (+24), 5 Verstorbene, insgesamt 891 Infektionen (+11)
• Ennigerloh: 103 aktive Fälle (-13), 1.388 Gesundete (+23), 20 Verstorbene, insgesamt 1.511 Infektionen (+10)
• Everswinkel: 32 aktive Fälle (-2), 580 Gesundete (+4), 2 Verstorbene, insgesamt 614 Infektionen (+2)
• Oelde: 183 aktive Fälle (-11), 2.484 Gesundete (+50), 31 Verstorbene, insgesamt 2.698 Infektionen (+39)
• Ostbevern: 57 aktive Fälle (-13), 788 Gesundete (+19), 4 Verstorbene, insgesamt 849 Infektionen (+6)
• Sassenberg: 64 aktive Fälle (-7), 1.105 Gesundete (+16), 13 Verstorbene, insgesamt 1.182 Infektionen (+9)
• Sendenhorst: 86 aktive Fälle (+8), 789 Gesundete (+16), 12 Verstorbene, insgesamt 887 Infektionen (+24)
• Telgte: 83 aktive Fälle (-1), 1.147 Gesundete (+10), 26 Verstorbene, insgesamt 1.256 Infektionen (+9)
• Wadersloh: 51 aktive Fälle (-2), 1.031 Gesundete (+12), 30 Verstorbene, insgesamt 1.112 Infektionen (+10)
• Warendorf: 138 aktive Fälle (+5), 2.586 Gesundete (+48), 28 Verstorbene, insgesamt 2.752 Infektionen (+53)

Weitere Informationen rund um Corona für den Kreis Warendorf gibt es hier sowie für Münster auf der Website https://www.muenster.de/corona.html
Termine für die Impfstelle in Ennigerloh gibt es unter https://www.kreis-warendorf.de/impfung
Termine für die Münsteraner Impfstelle im Jovel gibt es unter https://impfen.ms
Eine Übersicht über die impfenden Praxen im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe gibt es unter https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/liste-praxen-zweitimpfung

Auch interessant

Kommentare