1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Inzidenz im Kreis Warendorf überspringt die 1.000er-Marke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Krah

Kommentare

Ein Forscher zeigt, wie ein PCR-Test für die Analyse auf Mutationen des Coronavirus vorbereitet wird.
Ein Forscher zeigt, wie ein PCR-Test für die Analyse auf Mutationen des Coronavirus vorbereitet wird. Angesichts des dramatischen Anstiegs der Fälle im Kreis Warendorf dürften die allermeisten durch die Omikron-Variante verursacht sein. © Sebastian Gollnow / dpa (Symbolbild)

[Update: 12:13 Uhr] Es war nur noch eine Frage der Zeit, und jetzt ist es passiert: Der Kreis Warendorf hat bei der Sieben-Tage-Inzidenz die Marke von 1.000 überschritten. Der Wert liegt laut RKI am Mittwoch, 26. Januar, exakt bei 1.003,5 und damit fast 100 Punkte höher als am Dienstag (905,5).

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Bei der Inzidenz gehört der Kreis damit zu den 22 kreisfreien Städten und Landkreisen aus NRW, die eine vierstellige Inzidenz haben. Der angrenzende Kreis Coesfeld liegt mit einem Wert von 1032,1 auf Rang 21 direkt vor dem Kreis Warendorf. Die Stadt Hamm hat eine Inzidenz von 1.084,6 (Platz 19). Münster steht mit einer Inzidenz von 747,5 (Vortag: 609,3) auf Platz 43 von 53 sogar nach vergleichsweise gut da - auch wenn der Inzidenzwert binnen 24 Stunden um fast 140 Punkte stieg.

Auch bei den weiteren Corona-Zahlen gibt es einen neuen Rekord: Das Gesundheitsamt meldet 2.992 akute Corona-Fälle. Das sind 412 mehr als am Vortag und 1.239 mehr als vor einer Woche. 526 Neuinfektionen wurden gezählt, der dritthöchste Wert der vergangen sieben Tage. Denen stehen 113 Gesundmeldungen gegenüber. Zudem gibt es einen weiteren Corona-Toten: Eine 93-jährige Frau aus Ahlen verstarb in einem Seniorenheim an oder mit Covid-19. Das ist der 102. Corona-Todesfall aus Ahlen und der 313. im gesamten Kreis.

Insgesamt 26.553 Menschen aus dem Kreis haben sich seit Ausbruch der Pandemie mit dem Virus infiziert, 23.248 von ihnen sind wieder gesund.

Neue Rekordzahlen aus Drensteinfurt und Ahlen

In Drensteinfurt sind derzeit 160 mit Corona infiziert, so viele wie noch nie. Zum Vergleich: Am Dienstag waren es 136, vor einer Woche waren es 94. 27 Neuinfektionen stehen nur drei Gesundmeldungen gegenüber.

Drensteinfurts Nachbarstadt Sendenhorst hat 26 Neuinfektionen und insgesamt 182 akute Fälle (+18). Ahlen meldet exakt 1.016 Corona-Fälle (+185) - ein neuer trauriger Rekord. Damit stammt jeder dritte akute Corona-Fall aus dem Kreis aus Ahlen. 230 Neuinfizierte wurden bekannt. Beckum meldet 373 Corona-Fälle (+50)und 62 Neuinfektionen, Oelde kommt auf 296 Corona-Fälle (+24) bei 39 Neuinfektionen.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 21 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (+4). Davon befinden sich unverändert drei Patienten auf der Intensivstation, hiervon zwei mit Beatmung.


Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für ganz NRW liegt bei 3,91 (Vortag: 3,56).

In Münster ist die Zahl der Corona-Fälle weiter gestiegen: 4.573 Menschen sind dort aktuell infiziert. Am Dienstag waren es 4.369 Fälle. Die Stadt hat 545 Neuinfizierte registriert. 42 Covid-Patienten befinden sich in münsterschen Krankenhäusern (-3) davon liegen sieben auf der Intensivstation (-3) und werden beatmet.

Der Kreis Warendorf hat bei der Sieben-Tage-Inzidenz die Marke von 1.000 überschritten.
Der Kreis Warendorf hat bei der Sieben-Tage-Inzidenz die Marke von 1.000 überschritten. © Bezirksregierung Münster

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 1.016 aktive Fälle (+185), 6.151 Gesundete (+44), 102 Verstorbene (+1), insgesamt 7.269 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+230)
• Beckum: 373 aktive Fälle (+50), 2.961 Gesundete (+12), 39 Verstorbene, insgesamt 3.373 Infektionen (+62)
• Beelen: 65 aktive Fälle (+12), 559 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 625 Infektionen (+12)
Drensteinfurt: 160 aktive Fälle (+24), 888 Gesundete (+3), 5 Verstorbene, insgesamt 1.053 Infektionen (+27)
• Ennigerloh: 179 aktive Fälle (+8), 1.487 Gesundete (+2), 20 Verstorbene, insgesamt 1.686 Infektionen (+10)
• Everswinkel: 77 aktive Fälle (+13), 612 Gesundete (+2), 2 Verstorbene, insgesamt 691 Infektionen (+15)
• Oelde: 296 aktive Fälle (+24), 2.669 Gesundete (+15), 31 Verstorbene, insgesamt 2.996 Infektionen (+39)
• Ostbevern: 39 aktive Fälle (+2), 841 Gesundete (+3), 4 Verstorbene, insgesamt 884 Infektionen (+5)
• Sassenberg: 121 aktive Fälle (+16), 1.166 Gesundete (+1), 13 Verstorbene, insgesamt 1.300 Infektionen (+17)
• Sendenhorst: 182 aktive Fälle (+18), 878 Gesundete (+8), 12 Verstorbene, insgesamt 1.072 Infektionen (+26)
• Telgte: 88 aktive Fälle (+8), 1.228 Gesundete (+6), 26 Verstorbene, insgesamt 1.342 Infektionen (+14)
• Wadersloh: 94 aktive Fälle (+7), 1.085 Gesundete (+3), 30 Verstorbene, insgesamt 1.209 Infektionen (+10)
• Warendorf: 302 aktive Fälle (+45), 2.723 Gesundete (+14), 28 Verstorbene, insgesamt 3.053 Infektionen (+59)

Weitere Informationen rund um Corona für den Kreis Warendorf sowie für Münster auf der Website gibt es hier sowie für Münster auf der Website https://www.muenster.de/corona.html
Termine für die Impfstelle in Ennigerloh gibt es unter  https://www.kreis-warendorf.de/impfung
Termine für die Münsteraner Impfstelle im Jovel gibt es unter https://impfen.ms
Eine Übersicht über die impfenden Praxen im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe gibt es unter https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/liste-praxen-zweitimpfung

Auch interessant

Kommentare