1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf überschreitet die 900er-Marke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Krah

Kommentare

Ein Mitarbeiter einer Corona-Teststation auf dem Marktplatz vor dem Rathaus träufelt Sekretlösung in die Kartusche eines Schnelltests.
369 Neuinfizierte meldet der Kreis Warendorf. © Marijan Murat/dpa (Symbolbild)

[Update 16.20 Uhr] Exakt 100 Corona-Fälle mehr als am Vortag meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Dienstag, 25. Januar. 2.580 Menschen sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Vor einer Woche waren es 1.747 Infizierte. In Münster gab es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - 369 Neuinfizierte stehen 269 Gesundmeldungen gegenüber. Seit Auftreten der Pandemie haben sich im Kreis 26.027 Menschen mit Corona infiziert, 23.135 von ihnen sind wieder gesund, 312 Menschen sind an oder mit Covid-19 gestorben.

Drensteinfurt meldet 136 akute Corona-Fälle. Das sind drei mehr als am Vortag und 36 mehr als vor einer Woche. Zwölf Neuinfektionen wurden bekannt, neun Menschen sind wieder gesund.

Ahlen meldet 109 Neuinfektionen

Zwölf Neuinfektionen meldet auch Drensteinfurts Nachbarstadt Sendenhorst. Hier allerdings sank angesichts von 18 Gesundmeldungen die Zahl der akut Infizierten von 170 auf jetzt 164. Ahlen kommt auf 109 Neuinfektionen, das sind 29,5 Prozent aller Neuinfektionen im gesamten Kreis. Da sich aber auch 99 Menschen wieder gesund meldeten, stieg die Zahl der Corona-Fälle nur leicht auf jetzt 831 (+10). Das ist bei weitem die höchste Anzahl im Kreis Warendorf. Am zweitmeisten Corona-Fälle hat Beckum - nämlich 323 (+29). Darunter sind 66 Neuinfizierte. Oelde kommt auf 272 Corona-Fälle (+22) inclusive 48 Neuinfizierten.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 17 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (-4). Davon befinden sich drei Patienten auf der Intensivstation, hiervon zwei mit Beatmung.

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für NRW liegt bei 3,56 (Vortag: 3,37).

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf ist auf 905,5 gestiegen (Vortag: 879,5). In Münster hingegen geht der Wert weiter zurück. Er liegt aktuell bei 609,3 (Vortag. 621,4). Der Kreis Warendorf liegt damit auf Platz 25 unter den 53 Landkreisen und kreisfreien Städten, Münster auf Rang 45. Die Stadt Bonn auf Platz hat eine Inzidenz von 1.517,3.

In Münster gab es in Zusammenhang mit dem Coronavirus einen weiteren Todesfall. Ein 97-jähriger Mann mit Vorerkrankungen ist in einem Krankenhaus mit Covid-19 gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März 2020 an oder mit Covid-19 gestorbenen Münsteraner auf 145.

Mit 683 registrierten Neuinfektionen verzeichnete das Gesundheitsamt am Dienstag einen neuen Höchstwert. Grund dafür sind zum einen die in Münster ebenso wie landesweit steigenden Infektionszahlen. Außerdem spiegelt sich ein nicht näher zu beziffernder Meldeverzug wider, der durch technische Probleme bei der Datenübermittlung an das Robert-Koch-Institut (RKI) entstanden ist. Nach einem Software-Update vor einer Woche hatte sich die Eingabezeit der Befunde mehr als verdoppelt. Das Gesundheitsamt setzt aktuell zusätzliches Personal für die Datenbankeingabe ein und hat bereits einen großen Teil der aufgelaufenen Befunde abgearbeitet.   

Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Münsteraner auf 4.369. Am Montag waren es noch 4.070 Corona-Fälle. Auch Zahl der Covid-Patienten in den Krankenhäusern steigt weiter. 45 Menschen werden derzeit stationär behandelt, sieben mehr als am Vortag. Zehn von ihnen liegen auf der Intensivstation (-2), sieben von ihnen werden beatmet.

Bei der Sieben-Tage-Inzidenz hat der Kreis Warendorf die Marke von 900 überschritten.
Bei der Sieben-Tage-Inzidenz hat der Kreis Warendorf die Marke von 900 überschritten. © Bezirksregierung Münster

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 831 aktive Fälle (+10), 6.107 Gesundete (+99), 101 Verstorbene, insgesamt 7.039 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+109)
• Beckum: 323 aktive Fälle (+29), 2.949 Gesundete (+37), 39 Verstorbene, insgesamt 3.311 Infektionen (+66)
• Beelen: 53 aktive Fälle (+5), 559 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 613 Infektionen (+5)
Drensteinfurt: 136 aktive Fälle (+3), 885 Gesundete (+9), 5 Verstorbene, insgesamt 1.026 Infektionen (+12)
• Ennigerloh: 171 aktive Fälle, 1.485 Gesundete (+9), 20 Verstorbene, insgesamt 1.676 Infektionen (+9)
• Everswinkel: 64 aktive Fälle, 610 Gesundete (+5), 2 Verstorbene, insgesamt 676 Infektionen (+5)
• Oelde: 272 aktive Fälle (+22), 2.654 Gesundete (+26), 31 Verstorbene, insgesamt 2.957 Infektionen (+48)
• Ostbevern: 37 aktive Fälle (-3), 838 Gesundete (+7), 4 Verstorbene, insgesamt 879 Infektionen (+4)
• Sassenberg: 105 aktive Fälle (+2), 1.165 Gesundete (+7), 13 Verstorbene, insgesamt 1.283 Infektionen (+9)
• Sendenhorst: 164 aktive Fälle (-6), 870 Gesundete (+18), 12 Verstorbene, insgesamt 1.046 Infektionen (+12)
• Telgte: 80 aktive Fälle, 1.222 Gesundete (+8), 26 Verstorbene, insgesamt 1.328 Infektionen (+8)
• Wadersloh: 87 aktive Fälle (+10), 1.082 Gesundete (+8), 30 Verstorbene, insgesamt 1.199 Infektionen (+18)
• Warendorf: 257 aktive Fälle (+28), 2.709 Gesundete (+36), 28 Verstorbene, insgesamt 2.994 Infektionen (+64)

Weitere Informationen rund um Corona für den Kreis Warendorf gibt es hier sowie für Münster auf der Website https://www.muenster.de/corona.html
Termine für die Impfstelle in Ennigerloh gibt es unter https://www.kreis-warendorf.de/impfung
Termine für die Münsteraner Impfstelle im Jovel gibt es unter https://impfen.ms
Eine Übersicht über die impfenden Praxen im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe gibt es unter https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/liste-praxen-zweitimpfung

Auch interessant

Kommentare