1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Fast 800 Corona-Fälle mehr im Kreis Warendorf als vor einer Woche

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Krah

Kommentare

Ein Mann bekommt eine Schutzimpfung gegen Covid-19 mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer.
Impfen, impfen, impfen - das ist der Weg heraus aus der Corona-Krise sagen Fachleute. © Patrick Pleul / dpa (Symbolfoto)

[Update 13:31 Uhr] 784 Neuinfektionen mit dem Coronavirus übers Wochenende meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Montag, 24. Januar.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Aktuell sind 2.480 Menschen aus dem Kreis mit dem Coronavirus infiziert - das sind 83 mehr als am Freitag und sogar 799 mehr als vor einer Woche. Der bisherige Höhepunkt an aktiven Fällen war am Samstag mit 2.574 akut Infizierten erreicht. 701 Menschen gelten als gesundet.

Seit Beginn der Pandemie haben sich 25.658 Menschen aus dem Kreis mit dem Coronavirus infiziert, 22.866 von ihnen sind wieder gesund. 312 sind an oder mit Covid-19 gestorben.

Neuer Rekord in Drensteinfurt

Es war nur eine Frage der Zeit: In Drensteinfurt gibt es mit 133 Corona-Fällen einen neuen Rekord Am Freitag waren es noch 122, vor einer Woche waren es 90. Übers Wochenende haben sich 45 Menschen neu mit dem Virus infiziert, 34 sind wieder gesundet. Seit Pandemiebeginn haben sich 1.014 Drensteinfurter infiziert, 876 sind wieder gesund, fünf sind an oder mit Covid-19 gestorben.

Sendenhorst meldet 170 aktive Fälle - 18 mehr als am Freitag. 52 Neuinfektionen gab es seit Freitag. In Ahlen gab es übers Wochenende 255 Neuinfektionen. Aktuell sind 821 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 866 waren es am Samstag, 803 am Freitag. Beckum meldet 294 Corona-Fälle (zehn weniger als am Freitag), darunter sind 76 Neuinfektionen. In Oelde sind 250 Fälle bekannt (14 mehr als am Freitag), darunter 87 Neuinfektionen.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 21 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (+3). Davon befinden sich vier Patienten auf der Intensivstation (+1), hiervon drei mit Beatmung (+2).

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in NRW liegt bei 3,37 (Freitag: 3,20).

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf beträgt mittlerweile 879,5 (Freitag: 730,7), Münster kommt auf einen Wert von 621,4 (509,8). Der Kreis Warendorf liegt damit auf Platz 20 unter den 53 Landkreisen und kreisfreien Städten, Münster auf Rang 38. Die Stadt Bonn auf Platz hat eine Inzidenz von 1.463,2.

Münster hat die Marke von 4.000 Corona-Fällen überschritten: Exakt 4.070 Fälle meldet das Gesundheitsamt am 24. Januar. Das sind 415 mehr als am Freitag. 360 Neuinfektionen kamen hinzu.  In den Krankenhäusern liegen aktuell 38 Covid-Patienten (+7), zwölf von ihnen befinden sich auf der Intensivstation (+1), davon werden sieben beatmet (+1). 

Weniger Boosterungen als in der Vorwoche

50,4 Prozent aller Deutschen sind mittlerweile geboostert. Im Kreis Warendorf haben 123.580 Menschen ihre Auffrischungsimpfung in Arztpraxen erhalten, meldet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL). Das sind 5.272 mehr als am Stichtag vor einer Woche. Doch ein bisschen ist der Schwung der letzten Wochen dahin. Am 17. Januar meldete die KVWL noch 7.348 Boosterungen innerhalb einer Woche am 10. Januar wurden 7.416 neue Boosterungen gemeldet.

786 Menschen aus dem Kreis haben sich in der vergangenen Woche in Arztpraxen die erste Spritze gegen das Virus setzen lassen - insgesamt 110.477 Erstimpfungen listet die KVWL auf. Vollständigen Impfschutz haben 113.582 Menschen (+1.120).

In der vergangenen Woche wurden nicht nur in Arztpraxen geimpft, auch im Impfzentrum in Ennigerloh wurden 2.359 Impfungen durchgeführt. Davon waren 200 Erst-, 549 Zweit- und 1.610 Drittimpfungen. Damit ist hier die Booster-Quote sogar gestiegen. In der Vorwoche gab es im Impfzentrum exakt 1.101 Auffrischungsimpfungen.

Öffnungszeiten im Impfzentrum reduziert

Gleichwohl hatte der Kreis am Donnerstag, 20. Januar, darauf hingewiesen, dass die Nachfrage nach Impfterminen im Impfzentrum seit einigen Tagen stark zurückgegangen sei. Darauf hat der Kreis reagiert und mit Beginn dieser Woche die Öffnungszeiten eingeschränkt: Erwachsenenimpfungen finden dort nur noch donnerstags und freitags von 14 bis 20 Uhr sowie samstags von 8 bis 20 Uhr statt. Kinder werden mittwochs von 14 bis 20 Uhr geimpft. Montags, dienstags und sonntags finden in Ennigerloh keine Impfungen statt.

„Wenn die Nachfrage wieder steigt, werden wir im Impfzentrum das Angebot auch wieder hochfahren“, sagt Felix Höltmann, Sprecher des Kreises Warendorf. Aktuell kämen auch weiterhin Menschen dorthin, um sich impfen zulassen. Von Spitzenwerten wie 1.400 Impfungen in vier Impfstraßen an einem Tag im Sommer 2021 und zuletzt 1.100 Impfungen in zwei Impfstraßen nach Wiedereröffnung des Impfzentrums sei man derzeit weit entfernt. „Die Hauptlast der Impfungen tragen die Ärzte und nicht das Impfzentrum“, betont Höltmann. Impfungen in Ennigerloh sind aktuell sowohl mit Terminvergabe als auch spontan möglich.

In Münster sind laut KVWL aktuell 144.777 Menschen geboostert (+5.383), 124.501 Münsteraner haben ihren ersten Piks bekommen (+740), 122.902 haben den vollständigen Impfschutz erlangt (+1.452).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 821 aktive Fälle (+18), 6.008 Gesundete (+237), 101 Verstorbene, insgesamt 6.930 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+255)
• Beckum: 294 aktive Fälle (-10), 2.912 Gesundete (+86), 39 Verstorbene, insgesamt 3.245 Infektionen (+76)
• Beelen: 48 aktive Fälle (+14), 559 Gesundete (+6), 1 Verstorbener, insgesamt 608 Infektionen (+20)
Drensteinfurt: 133 aktive Fälle (+11), 876 Gesundete (+34), 5 Verstorbene, insgesamt 1.014 Infektionen (+45)
• Ennigerloh: 171 aktive Fälle (+17), 1.476 Gesundete (+51), 20 Verstorbene, insgesamt 1.667 Infektionen (+68)
• Everswinkel: 64 aktive Fälle (+9), 605 Gesundete (+14), 2 Verstorbene, insgesamt 671 Infektionen (+23)
• Oelde: 250 aktive Fälle (+14), 2.628 Gesundete (+73), 31 Verstorbene, insgesamt 2.909 Infektionen (+87)
• Ostbevern: 40 aktive Fälle (-14), 831 Gesundete (+19), 4 Verstorbene, insgesamt 875 Infektionen (+5)
• Sassenberg: 103 aktive Fälle (+13), 1.158 Gesundete (+35), 13 Verstorbene, insgesamt 1.274 Infektionen (+48)
• Sendenhorst: 170 aktive Fälle (+18), 852 Gesundete (+34), 12 Verstorbene, insgesamt 1.034 Infektionen (+52)
• Telgte: 80 aktive Fälle (-18), 1.214 Gesundete (+43), 26 Verstorbene, insgesamt 1.320 Infektionen (+25)
• Wadersloh: 77 aktive Fälle (-6), 1.074 Gesundete (+22), 30 Verstorbene, insgesamt 1.181 Infektionen (+16)
• Warendorf: 229 aktive Fälle (+17), 2.673 Gesundete (+47), 28 Verstorbene, insgesamt 2.930 Infektionen (+64)

Weitere Informationen rund um Corona für den Kreis Warendorf gibt es hier sowie für Münster auf der Website https://www.muenster.de/corona.html
Termine für die Impfstelle in Ennigerloh gibt es unter https://www.kreis-warendorf.de/impfung
Termine für die Münsteraner Impfstelle im Jovel gibt es unter https://impfen.ms
Eine Übersicht über die impfenden Praxen im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe gibt es unter https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/liste-praxen-zweitimpfung

Auch interessant

Kommentare