Tägliches Update

Der 258. Todesfall im Zusammenhang mit Corona

Corona-Bericht: China bezichtigt US-Geheimdienste der Lüge
+
Maske und Hygienetücher zeigen, dass Corona noch nicht vorbei ist. Die AHA-Regeln sollten weiterhin eingehalten werden.

[Update] Ein 79-jähriger Mann aus Beckum ist in einem Krankenhaus gestorben. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Freitag, 8. Oktober, mit. Es ist der 258. Todesfall in Verbindung mit Covid-19 im Kreisgebiet. Die Zahl der akut Infizierten stieg im Kreis Warendorf und auch in Münster.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Zudem meldet die Kreisverwaltung 34 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Gleichzeitig gelten 18 weitere Menschen als gesundet. Die Zahl der akut Infizierten ist um 15 Fälle auf 271 gestiegen. Die Gesamtzahl der Infektionen seit März des vergangenen Jahres liegt bei 13.417 (Vortag: 13.383). Davon gelten 12.888 (Vortag: 12.870) als wieder gesundet.

Gleich vier Neuinfektionen sind in Drensteinfurt bekannt geworden. Damit ist die Zahl der akuten Corona-Fälle auf zwölf gestiegen (+2). Und seit Beginn der Pandemie sind jetzt mehr als 400 Corona-Fälle, nämlich 402. Binnen einer Woche gab es acht Neuinfektionen. Immerhin: Es gab am 8. Oktober auch zwei Gesundmeldungen.

In Drensteinfurts Nachbarstadt Sendenhorst gibt es eine Gesundmeldung und derzeit acht Corona-Fälle (-1) . In Ahlen ging die Zahl der akuten Corona-Fälle auf 74 zurück (-4). Drei Neuinfektionen standen sieben Gesundmeldungen gegenüber. In Beckum gab es sechs Neuinfektionen und acht Gesundmeldungen und damit insgesamt 47 Corona-Fälle (-1).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit sechs mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (+1).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen, liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) ist leicht angestiegen. Sie liegt bei 49,7 (Vortag: 45,4).

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

 Der Kreis Warendorf bietet am Wochenende die erste mobile Impfaktion seit Schließung des Impfzentrums an: Besucher des Freckenhorster Herbstes, der an diesem Wochenende stattfindet, können sich am Samstag, 9. Oktober, spontan gegen das Coronavirus impfen lassen. Der Impfaktion wird in der Zeit von 11 Uhr bis 14 Uhr im evangelischen Gemeindehaus am Paulusplatz angeboten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis und – sofern vorhanden – das Impfbuch. Schwangere Frauen sollten zudem ihren Mutterpass dabeihaben.

Exakt 25,0 beträgt die 7-Tage-Inzidenz in Münster.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist nahezu unverändert. Der Wert beträgt 25,0 (Vortag 25,6). Aktuell gelten 165 Münsteraner als infiziert (+5). 13 Covid-Patienten befinden sich in münsterschen Krankenhäusern, davon liegen vier auf der Intensivstation.

Die weiteren Kennziffern:
Registrierte Neuinfektionen: 23
Aktuell infizierte Münsteraner: 165
Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 9.962
Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 9.668
An/mit Corona gestorbene Personen: 129
Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 25,0
Covid-Patienten in münsterschen Krankenhäusern: 13, davon auf Intensivstation: 4, davon beatmet: 2

Weitere Informationen für den Kreis Warendorf gibt es hier und sowie für Münster auf der Website der Stadt Münster unter www.muenster.de/corona

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare