Tägliches Update

Inzidenz so hoch wie seit einem Monat nicht mehr

Mit Corona-Testungen wird womöglich Schmu betrieben: Das heißt auch der Kreis Unna nicht gut, für eigene Kontrollen fehle es der Gesundheitsbehörde allerdings an Kapazitäten und Daten, heißt es.
+
Durch Coronatests wurden acht Neuinfektionen im Kreis Warendorf entdeckt.

Acht Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt für den Kreis Warendorf am Donnerstag, 15. Juli. Damit steig die Zahl der akuten Coronafälle auf 32 (Vortag: 8). Zum Vergleich: Zuletzt waren am 28. Juni mit 28 akut Infizierten ähnlich hohe Zahlen gemeldet worden. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiterauf jetzt 8,3 (Vortag: 5,8). Zweistellig war der Wert exakt vor einem Monat: Am 15. Juni lag die Inzidenz bei 11,9.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Nach den acht Neuinfektionen gibt es jetzt 11.747 bestätigten Fälle seit Beginn der Pandemie. 11.465 Menschen sind wieder gesund. 250 sind an oder mit Corona gestorben.

Unverändert gibt es einen Coronafall in Drensteinfurt und in Sendenhorst. In beiden Städten gab es keine Neuinfektion. Anders in Ahlen, wo drei neue Coronafälle gemeldet wurden und sich die Gesamtzahl der akut Infizierten wieder auf vier erhöhte (Vortag: 1). Fünf der 13 Kreiskommunen sind weiter coroanfrei: Everswinkel, Ostbevern Sassenberg, Beelen und Wadersloh.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

571 Menschen haben am Mittwoch im Kreis Warendorf ihre erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Das ist die höchste Zahl in dieser Woche. Damit sind insgesamt 167.604 Menschen aus dem Kreis erstgeimpft. Das geht aus dem Zahlen hervor, die die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) am Donnerstag, 15. Juli, veröffentlich hat.  Am Mittwoch wurden zudem 1.954 Zweitimpfungen gezählt. Damit haben jetzt 124.080 Menschen auch ihre zweite Spritze gegen das Virus erhalten.

In den Arztpraxen sind bislang 84.577 Patienten einmal geimpft worden, 53.136 haben dort auch ihre zweite Impfung erhalten. Im Impfzentrum in Ennigerloh erhielten bisher 64.055 ihre erste Coronaschutzimpung, der zweite Piks wurde 59.659 gesetzt. Im Impfzentrum können sich noch bis Samstag, 17. Juli, Menschen über 16 ohne Termin impfen lassen. Das Motto der Aktion „All you can impf“. Mobile Teams haben insgesamt 18.972 Erst- und 11.285 Zweitimpfungen durchgeführt.

Zum Vergleich: Die Sieben-Tage-Inzidenzen im Regierungsbezirk Münster.

In Münster steigt die Sieben-Tage-Inzidenz weiter: Sie liegt mittlerweile bei 13,3 (Vortag: 12,1). Das ist der zweithöchste Wert im gesamten Regierungsbezirk.

Im Vergleich zum Vortag sind 14 Neuinfektionen registriert worden. Aktuell gelten 76 Personen in Münster als infiziert (Vortag: 64). Inzwischen sind mehr als 230 000 Münsteraner erstgeimpft. Davon sind rund 182 000 vollständig immunisiert.

Die weiteren Kennziffern:
Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 8.265
Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 8.068
An/mit Corona gestorbene Personen: 121
Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 13,3
Covid-Patienten im Krankenhaus: 3, davon auf Intensivstation: 1, davon beatmet: 0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare