Tägliches Update

Fast doppelt so viele Coronafälle in Drensteinfurt wie vor einer Woche

Coronavirus - Impfungen für Krankenhauspersonal in NRW
+
Eine Ärztin spritzt den Impfstoff von Moderna gegen Covid-19 in den Arm eines Patienten.

Die Zahl der Menschen, die in Drensteinfurt aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind, hat sich innerhalb eine Woche nahezu verdoppelt. 40 aktive Fälle meldete das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Freitag, eine Woche zuvor waren es 22. Vier Neuinfizierte waren noch einmal hinzugekommen. Damit sind es jetzt 321 bestätigte Fälle.

Drensteinfurt / Kreis Warendorf / Münster - Der Kreis Warendorf schrammte denkbar knapp an seinem Allzeithoch der akut mit Corona Infizierten vorbei. 921 Fälle meldete das Gesundheitsamt am Freitag; am 26. November waren 922. Alleine 106 Neuinfizierte (Vortag: 131) wurden am Freitag gezählt, ab auch 77 Gesundete. Damit sind : 29 Personen mehr als noch am Vortag sind infiziert.

Seit März des vergangenen Jahres wurden insgesamt 10.378 (Vortag: 10272) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 9239 (Vortag: 9162) Personen. Unverändert 218 Menschen sind bisher in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 26.November 922  Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 41 Patienten stationär behandelt, davon elf intensivmedizinisch, hiervon acht mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 182,5 (Vortag: 171,1). Damit ist sie die höchste im Münsterland.

In Ahlen stieg die Zahl der aktive Fälle um zwei auf 287. Zwar wurden 23 Neuinfektionen bekannt, aber 21 Menschen haben sich auch wieder gesund gemeldet. In Sendenhorst ging die Zahl der Coronafälle leicht auf jetzt 34 zurück (Vortag: 34). Drei Neuinfektionen stehen sechs Gesundete gegenüber.

Die Impfungen kommen weiter voran: 61.796 Menschen aus dem Kreis haben ihre Erstimpfung gegen Corona erhalten, 18.947 wurden zum zweiten Mal geimpft. Im Impfzentrum in Ennigerloh wurden bislang 31.176 Menschen einmal und 10.655 zweimal geimpft. In den Arztpraxen haben 12.704 Patienten ihre Erstimpfung erhalten, 41 wurden dort zum zweiten Mal geimpft. Mobile Teams haben 17.916 Erstimpfungen und 8.251 Zweitimpfungen vorgenommen.

In Münster ist die Sieben-Tages-Inzidenz über die 100er-Marke gerutscht: Am Freitag betrug der Wert 100,6. tags zuvor lag er noch bei 97,1.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
Drensteinfurt: 40 aktive Fälle (+4), 276 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 321 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+4)
• Ahlen: 287 aktive Fälle (+2), 2678 Gesundete (+21), 70 Verstorbene, insgesamt 3035 Infekonen (+23)
• Beckum: 97 aktive Fälle (+9), 1199 Gesundete (+11), 30 Verstorbene, insgesamt 1326 Infektionen (+20)
• Beelen: 21 aktive Fälle (+5), 169 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 191 Infektionen (+6)
• Ennigerloh: 38 aktive Fälle (-1), 682 Gesundete (+6), 10 Verstorbene, insgesamt 730 Infektionen (+5)
• Everswinkel: 23 aktive Fälle (-2), 186 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 210 Infektionen
• Oelde: 126 aktive Fälle (+9), 1254 Gesundete (+7), 25 Verstorbene, insgesamt 1405 Infektionen (+16)
• Ostbevern: 19 aktive Fälle (-6), 348 Gesundete (+6), 3 Verstorbene, insgesamt 370 Infektionen
• Sassenberg: 79 aktive Fälle (+4), 341 Gesundete (+3), 6 Verstorbene, insgesamt 426 Infektionen (+7)
• Sendenhorst: 34 aktive Fälle (-3), 293 Gesundete (+6), 7 Verstorbene, insgesamt 334 Infektionen (+3)
• Telgte: 18 aktive Fälle (-1), 529 Gesundete (+2), 21 Verstorbene, insgesamt 568 Infektionen (+1)
• Wadersloh: 34 aktive Fälle (+1), 437 Gesundete (+3), 27 Verstorbene, insgesamt 498 Infektionen (+4)
• Warendorf: 105 aktive Fälle (+8), 847 Gesundete (+9), 12 Verstorbene, insgesamt 964 Infektionen (+17)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare