Tägliches Update

Wieder mehr Neuinfektionen im Kreis Warendorf

Die Corona-Situation in Hamm sorgt viele Bürger.
+
Im Kreis Warendorf sind akut 436 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

[Update] 46 neue Infektionen mit dem Coronavirus meldet der Kreis Warendorf am Donnerstag (4. Februar). In Münster hingegen sind es gerade einmal vier Neuinfektionen. Im Vergleich zum Vortag wurden im Kreis Warendorf 31 Personen mehr gesund gemeldet, insgesamt gelten jetzt 7.223 Personen als genesen. Aktuell sind damit 436 Menschen infiziert. Seit März gab es im Kreis Warendorf insgesamt 7.827 Corona-Infektionen. 168 Menschen sind seit März in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt - In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 58 Patienten stationär behandelt, davon 13 intensivmedizinisch, hiervon acht mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut RKI und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 89,6 (Vortag: 99,7). Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu jeder Kommune gibt es hier.

In Drensteinfurt sind unverändert acht Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert. Am Donnerstag vor einer Woche waren es noch 15. Bereits am fünften Tag in Folge gab es keine Neuinfektion. Anders in Ahlen: Hier stieg angesichts von 25 Neuinfektionen die Zahl der aktuell mit dem Virus Infizierten auf 185 an. Am Mittwoch waren es noch 172, am Donnerstag vor einer Woche 194. In Drensteinfurts direkter Nachbarstadt ging die Zahl der akut Infizierten um eins auf jetzt 13 zurück (Vorwoche: 11).

Während im Kreis Warendorf die Zahl der akut Infizierten wieder angestiegen ist, ist sie in Münster deutlich zurückgegangen. In der Domstadt gibt es aktuell 277 Coronafälle, das sind 137 weniger als am Mittwoch. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt 5.190, davon sind 4.821 wieder genesen. An/mit Corona sind bislang 92 Personen gestorben. 63 Covid-Patienten befinden sich im Krankenhaus, 16 von ihnen liegen auf der Intensivstation, davon werden elf beatmet. Die Sieben-Tage-Inzidenz (laut LZG) beträgt genau wie am Mittwoch 30,8.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:
Drensteinfurt: 8 aktive Fälle, 224 Gesundete, 4 Verstorbene, insgesamt 236 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020
• Ahlen: 185 aktive Fälle (+13), 2006 Gesundete (+12), 46 Verstorbene, insgesamt 2237 Infektionen (+25)
• Beckum: 64 aktive Fälle (+5), 960 Gesundete (+4), 22 Verstorbene, insgesamt 1046 Infektionen (+9)
• Beelen: 5 aktive Fälle (+2), 143 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 149 Infektionen (+2)
• Ennigerloh: 20 aktive Fälle (-4), 530 Gesundete (+6), 7 Verstorbene, insgesamt 557 Infektionen (+2)
• Everswinkel: 4 aktive Fälle (-1), 160 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 165 Infektionen
• Oelde: 40 aktive Fälle (+3), 1026 Gesundete (+1), 22 Verstorbene, insgesamt 1088 Infektionen (+4)
• Ostbevern: 1 aktiver Fall, 178 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 181 Infektionen
• Sassenberg: 5 aktive Fälle (-4), 295 Gesundete (+4), 4 Verstorbene, insgesamt 304 Infektionen
• Sendenhorst: 13 aktive Fälle (-1), 241 Gesundete (+1), 5 Verstorbene, insgesamt 259 Infektionen
• Telgte: 23 aktive Fälle, 398 Gesundete (+1), 16 Verstorbene, insgesamt 437 Infektionen (+1)
• Wadersloh: 32 aktive Fälle, 359 Gesundete (+1), 26 Verstorbene, insgesamt 417 Infektionen (+1)
• Warendorf: 36 aktive Fälle (+2), 703 Gesundete, 12 Verstorbene, insgesamt 751 Infektionen (+2)

Bei dem Corona-Schutzimpfungen geht es voran: 6.283 Menschen aus dem Kreis Warendorf haben ihre erste Impfung erhalten, 2.259 bereits die zweite. In Münster gab es 6.535 Erst- und 4.077 Zweitmpfungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare