Tägliches Update

405 Menschen aus dem Kreis haben die dritte Impfung erhalten

Auffrischung der Corona Impfung
+
Ein Impfpass mit drei Aufklebern zur Corona-Impfung mit dem Biontech-Vakzin. (Symbolfoto). Mittlerweile haben 405 Menschen aus dem Kreis die Boosterimpfung erhalten.

[Update] 68 Neuinfektionen und 77 Gesundete wurden am Montag (6. September) dem Gesundheitsamt des Kreises Warendorf gemeldet. Damit sinkt die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Personen um neun auf 389 (Freitag: 398). Am Samstag war der Wert mit 405 kurzfristig über die 400er-Marke geschnellt. Am Montag vor einer Woche waren noch 473 Menschen akut mit Corona infiziert. Auch in Münster sinkt die Zahl der akut Infizierten.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Seit Beginn der Pandemie haben sich nun 12.698 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Freitag: 12.630). 12.058 Personen haben das Virus überwunden und gelten als gesundet (Freitag: 11.981). Insgesamt 251 Todesfälle wurden in Verbindung mit Covid-19 im Kreis Warendorf gemeldet.

Mittlerweile fünf Tage in Folge hat es keine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Drensteinfurt gegeben. Die Zahl der akut Infizierten ging übers Wochenende auf sechs zurück (-1). In Sendenhorst sind es noch soeben akute Corona-Fälle (-3). Auch hier gab es übers Wochenende keine Neuinfektion. Anders in Ahlen. Hier wurden Freitag und Samstag je 13 neue Fälle gemeldet, da aber ebenso viele Gesundmeldungen im Kreisgesundheitsamt eintrafen, sind unverändert 125 aktive Corona-Fälle bekannt. In Beckum, der Stadt mit den zweitmeisten Corona-Fällen, sind 69 akut Infizierte bekannt (-4), in Warendorf sind es 48 (+6).

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Coronazahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 15 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (+6), fünf davon intensivmedizinisch, hiervon drei mit Beatmung.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen, liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) nun bei 67,8 (Freitag: 66,3).

Laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind im Kreis Warendorf 172.915 Menschen vollständig geimpft (Stand: 5. September). Das sind 451 Personen mehr als am Freitag. 225 von ihnen haben den vollständigen Impfschutz in Arztpraxen im Kreis erworben. Insgesamt sind damit 88.947 Patienten durchgeimpft. Insgesamt haben im Impfzentrum und durch mobile Teams 83.968 Personen den vollständigen Impfschutz erworben (+226). 

Übers Wochenende haben 726 Menschen ihre erste Impfung gegen Coronavirus erhalten. Insgesamt sind damit 183.668 erstgeimpft. In den Arztpraxen erhielten bislang 93.129 Patienten ihre erste Spritze (+379). Im Impfzentrum und durch mobile Teams wurden 90.539 Erstimpfungen vorgenommen (+347). Die sogenannte Boosterimpfung haben bislang 405 Menschen aus dem Kreis erhalten Freitag. 332). Die Auffrischung der Coronaschutzimpfung wurde 404 Mal in Arztpraxen und einmal im Impfzentrum vorgenommen.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:

• Ahlen: 125 aktive Fälle, 3.578 Gesundete (+26), 86 Verstorbene, insgesamt 3.789 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+26)
• Beckum: 69 aktive Fälle (-4), 1.502 Gesundete (+9), 31 Verstorbene, insgesamt 1.602 Infektionen (+5)
• Beelen: 14 aktive Fälle (+2), 252 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 267 Infektionen (+4)
Drensteinfurt: 6 aktive Fälle (-1), 366 Gesundete (+1), 5 Verstorbene, insgesamt 377 Infektionen
• Ennigerloh: 29 aktive Fälle (+5), 797 Gesundete (+2), 13 Verstorbene, insgesamt 839 Infektionen (+7)
• Everswinkel: 7 aktive Fälle, 254 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 262 Infektionen (+1)
• Oelde: 27 aktive Fälle (-7), 1.615 Gesundete (+10), 25 Verstorbene, insgesamt 1.667 Infektionen (+3)
• Ostbevern: 2 aktive Fälle (-1), 397 Gesundete (+2), 4 Verstorbene, insgesamt 403 Infektionen (+1)
• Sassenberg: 7 aktive Fälle (+1), 499 Gesundete (+1), 7 Verstorbene, insgesamt 513 Infektionen (+2)
• Sendenhorst: 7 aktive Fälle (-3), 394 Gesundete (+3), 11 Verstorbene, insgesamt 412 Infektionen
• Telgte: 31 aktive Fälle (-11), 671 Gesundete (+12), 21 Verstorbene, insgesamt 723 Infektionen (+1)
• Wadersloh: 17 aktive Fälle (+4), 536 Gesundete, 28 Verstorbene, insgesamt 581 Infektionen (+4)
• Warendorf: 48 aktive Fälle (+6), 1.197 Gesundete (+8), 18 Verstorbene, insgesamt 1.263 Infektionen (+14)

Sechs der acht Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster habe eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster war am Sonntag sogar mit 49,9 unter die 50er-Marke gefallen. Der Wert von 56,9 liegt aber immer noch unter dem vom Freitag von 59,1. Aktuell gelten 376 Münsteraner als infiziert (Freitag: 397). Es befinden sich 19 Personen im Krankenhaus (+1), davon zehn auf der Intensivstation (+3). Inzwischen sind mehr als 248.000 Münsteraner erstgeimpft. Davon sind mehr als 235.000 vollständig immunisiert.

Die weiteren Kennziffern:

Registrierte Neuinfektionen: 25

Aktuell infizierte Münsteraner: 376

Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 9266

Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 8.768

An/mit Corona gestorbene Personen: 122

Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 56,9

Covid-Patienten in münsterschen Krankenhäusern:

19, davon auf Intensivstation: 10, davon beatmet: 7

Weitere Informationen auf der städtischen Website unter www.muenster.de/corona

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare