1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Coronavirus im Kreis Warendorf: So wenig Fälle wie zuletzt Mitte Oktober 2021

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Krah

Kommentare

Ende der besonderen Corona-Maßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern.
159 Neuinfektionen sind am Wochenende im Kreis Warendorf gemeldet worden.  © Bernd Wüstneck/dpa (Symbolbild)

[Update 12:48 Uhr]Mehr als halbiert hat sich die Zahl der Corona-Fälle im Kreis Warendorf übers Wochenende. 303 akut Infizierte meldet das Gesundheitsamt am Montag, 23. Mai. Zuletzt waren am Freitag 783 Fälle gemeldet worden. Vor einer Woche waren 817 akut Infizierte bekannt. Mit den jetzt 303 Fällen ist der Stand Mitte Oktober 2021 erreicht: 298 waren es am 14. Oktober.

Kreis Warendorf/Drensteinfurt/Münster – 159 Neuinfektionen sind am Freitag, 21. Mai, gemeldet worden. Am Wochenende werden bekanntlich keine Zahlen übermittelt. 639 Gesundmeldungen nennt das Gesundheitsamt.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Warendorf insgesamt 87.347 Coronainfektionen registriert. Davon sind 86.698 Menschen wieder gesund gemeldet worden. 346 Todesfälle haben sich bisher in Zusammenhang mit Covid-19 ereignet.

Drensteinfurt meldet 29 Corona-Fälle

In Drensteinfurt ist die Zahl der akuten Corona-Fälle übers Wochenende stark zurückgegangen. 29 Drensteinfurter sind aktuell mit Corona infiziert. Am Freitag waren es noch 59, vor einer Woche waren es 25. 14 Neuinfektionen stehen 36 Gesundmeldungen gegenüber.

54 Corona-Fälle gibt es aktuell in Ahlen - das ist gut ein Drittel der am Freitag gemeldeten 151 Fälle. Sendenhorst meldet 21 Fälle, nachdem am Freitag noch 74 akut Infizierte gemeldet wurden.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.  

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf und in Münster ist übers Wochenende weiter gesunken.
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf ist übers Wochenende weiter gesunken. © Bezirksregierung Münster

Die  Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf ist übers Wochenende zurückgegangen auf 454,9 (Freitag: 472,6). Das ist der achthöchste Wert in Nordrhein-Westfalen. Deutschlandweit beträgt der Wert 312,1, in NRW liegt die Inzidenz bei 326,7.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 24 (-3) mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt. Davon befinden sich sechs (+2) Patienten auf der Intensivstation, hiervon drei mit Beatmung.

Die für die Lagebeurteiltung wichtige Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz liegt laut Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) für Nordrhein-Westfalen bei 3,30 (Freitag: 3,40).

In Münster ist die Zahl der Corona-Fälle deutlich zurückgegangen auf aktuell 1.770, darunter 172 Neuinfektionen. Am Freitag waren noch 2.457 Corona-Fälle gemeldet worden. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt 93.421, davon sind 91.445 Patienten wieder genesen. An/mit Corona sind seit Pandemiebeginn insgesamt 206 Patienten gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist nahezu unverändert bei einem Wert von 375,8 (Freitag: 374,2). 15 Regionen in NRW haben höhere Werte.

Weitere Informationen rund um Corona für den Kreis Warendorf gibt es hier sowie für Münster auf der Website https://www.muenster.de/corona.html

Auch interessant

Kommentare