Tägliches Update

So wenig akut Infizierte weit seit Ende Oktober nicht mehr

Ein Corona-Infizierter und ein Verdachtsfall sorgen für Spielausfälle.
+
23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus werden aus dem Kreis Warendorf gemeldet.

Der Kreis Warendorf meldet am Dienstag, 9. Februar, wieder 23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, denen 29 Gesundmeldungen gegenüberstehen. Am Montag, als witterungsbedingt nicht alle Daten übermittelt werden konnten, waren keine Neuinfektionen für den Kreis in der Statistik aufgetaucht. Akut infiziert sind 340 Menschen im Kreis (sechs weniger als am Montag). Das ist der besten Wert seit Langem. Zuletzt waren am 27. Oktober 344 akut Infizierte gemeldet worden.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Die Gesamtzahl der Infektionen seit März beträgt 7.949. Davon gelten 7.438 als wieder gesundet. Unverändert 171 Menschen im Kreis Warendorf sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 43 Patienten stationär behandelt, davon 12 intensivmedizinisch, hiervon neun mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut RKI und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 72,3 (Sonntag: 69,8). Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu jeder Kommune gibt es hier.

Neun Tage lang hatte sich in Drensteinfurt niemand neu mit dem Coronavirus infiziert, jetzt sind wieder zwei Neuinfektionen gemeldet worden. Gleichwohl ist die Zahl der akut Infizierten mit sechs noch immer vergleichsweise niedrig . Am Montag waren es vier, am Montag vor einer Woche waren es neun. damit haben sich seit Beginn der Pandemie 238 mit dem Virus infiziert, 228 von ihnen sind wieder gesund, vier sind an oder mit Covid-19 gestorben. In Ahlen sind am Montag zehn Neuinfektionen bekannt geworden, trotzdem ging die Zahl der akut Erkrankten weiter leicht zurück auf jetzt 142 (minus zwei). In Sendenhorst sind unverändert neun Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

In Münster wurde wie am Montag eine Neuinfektion registriert. Gleichwohl ging auch hier die Anzahl der akut infizierten Münsteraner zurück: Aktuell werden 131 Coronafälle gemeldet, 13 weniger als am Montag. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt 5.230, davon sind 5.003 wieder genesen. An/mit Corona gestorbene Personen sind unverändert 96 Münsteraner. 58 Covid-Patienten werden im Krankenhaus behandelt, davon auf 13 Intensivstation, neun von ihnen werden beatmet. Die Sieben-Tage-Inzidenz (laut LZG) liegt bei 26,0 (Vortag: 28,9).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:
 • Drensteinfurt: 6 aktive Fälle (+2), 228 Gesundete, 4 Verstorbene, insgesamt 238 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+2)
• Ahlen: 142 aktive Fälle (-2), 2102 Gesundete (+12), 47 Verstorbene, insgesamt 2291 Infektionen (+10)
• Beckum: 59 aktive Fälle (-1), 988 Gesundete (+3), 23 Verstorbene, insgesamt 1070 Infektionen (+2)
• Beelen: 5 aktive Fälle (+1), 144 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 150 Infektionen (+1)
• Ennigerloh: 19 aktive Fälle (-4), 539 Gesundete (+6), 7 Verstorbene, insgesamt 565 Infektionen (+2)
• Everswinkel: 5 aktive Fälle, 160 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 166 Infektionen
• Oelde: 35 aktive Fälle (+2), 1047 Gesundete (+1), 22 Verstorbene, insgesamt 1104 Infektionen (+3)
• Ostbevern: 1 aktiver Fall, 179 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 182 Infektionen
• Sassenberg: 7 aktive Fälle, 296 Gesundete, 4 Verstorbene, insgesamt 307 Infektionen
• Sendenhorst: 9 aktive Fälle, 245 Gesundete, 6 Verstorbene, insgesamt 260 Infektionen
• Telgte: 19 aktive Fälle (+1), 406 Gesundete (+1), 16 Verstorbene, insgesamt 441 Infektionen (+2)
• Wadersloh: 17 aktive Fälle (-3), 377 Gesundete (+3), 26 Verstorbene, insgesamt 420 Infektionen
• Warendorf: 16 aktive Fälle (-2), 727 Gesundete (+3), 12 Verstorbene, insgesamt 755 Infektionen (+1)
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare