1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

505. Corona-Fall in Drensteinfurt seit Beginn der Pandemie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Krah

Kommentare

Frau mit Impfspritze
Im Kreis Warendorf sind ab dem 27. November auch wieder Impfungen am Standort des ehemaligen Impfzentrums in Ennigerloh möglich. ©  Andreas Rother

Die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Warendorf bleibt auf hohem Niveau. Am Montag (22. November) verzeichnete das Kreisgesundheitsamt insgesamt 213 Neuinfektionen. Derzeit gibt es im Kreis 1.123 (Freitag: 1.036) akut Infizierte.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Seit März des vergangenen Jahres wurden insgesamt 15.709 (Freitag: 15.496) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 14.315 Personen (Freitag: 14.189). Seit Beginn der Pandemie sind 271 Personen im Kreis im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

In Drensteinfurt sind am Freitag und Samstag zusammen noch einmal zehn weitere Corona-Fälle bekannt geworden. Damit haben sich Beginn der Pandemie jetzt über 500 Menschen mit dem Coronavirus infiziert - exakt 505. Da gleichzeitig sieben Menschen wieder gesund sind, stieg die Zahl der akute Fälle auf jetzt 54 (+3). Vor einer Woche waren es noch 42.

Warendorf hat fast viermal so viele Fälle und damit weiter die meisten im gesamten Kreis. Aktuell 203 Corona-Fälle sind 31 mehr als noch am Freitag gemeldet wurden. Ahlen kommt auf 171 akute Corona-Fälle - zwei mehr als vorm Wochenende. In Beckum sind derzeit 154 Fälle bekannt (Freitag: 129). Sendenhorst vermeldet 17 Fälle, sechs mehr als vorm Wochenende.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 26 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt, davon acht intensivmedizinisch, hiervon drei mit Beatmung.

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, positiv auf das Coronavirus getesteten Personen bei 235,0 (Freitag: 210,9).

Boostern ist das Thema der vergangenen Tage schlechthin. Im Kreis Warendorf haben aktuell 21.230 ihre Corona-Auffrischungsimpfung in einer der Arztpraxen erhalten. Diese aktuelle Zahl nennt die Kassenärztliche Vereinigung am Montag, 22. November. Zum Stichtag eine Woche zuvor waren es 14.052 Menschen. Denn vollständigen Impfschutz nach zwei Impfungen haben aktuell 102.905 Menschen aus dem Kreis in Arztpraxen erworben - das sind 797 mehr als vor einer Woche. 101.765 Menschen sind bislang einmal beim Arzt gegen Corona geimpft worden (+660).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 171 aktive Fälle (+2), 4.061 Gesundete (+19), 90 Verstorbene, insgesamt 4.322 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+21)
• Beckum: 154 aktive Fälle (+25), 1.840 Gesundete (+6), 32 Verstorbene, insgesamt 2.026 Infektionen (+31)
• Beelen: 46 aktive Fälle (+4), 357 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 404 Infektionen (+6)
Drensteinfurt: 54 aktive Fälle (+3), 446 Gesundete (+7), 5 Verstorbene, insgesamt 505 Infektionen (+10)
• Ennigerloh: 66 aktive Fälle (+3), 928 Gesundete (+3), 15 Verstorbene, insgesamt 1009 Infektionen (+6)
• Everswinkel: 52 aktive Fälle (+11), 292 Gesundete (+2), 2 Verstorbener, insgesamt 346 Infektionen (+13)
• Oelde: 108 aktive Fälle (+15), 1.836 Gesundete (+15), 26 Verstorbene, insgesamt 1.970 Infektionen (+30)
• Ostbevern: 47 aktive Fälle (-2), 479 Gesundete (+9), 4 Verstorbene, insgesamt 530 Infektionen (+7)
• Sassenberg: 64 aktive Fälle (-11), 657 Gesundete (+19), 12 Verstorbene, insgesamt 733 Infektionen (+8)
• Sendenhorst: 17 aktive Fälle (+6), 448 Gesundete, 12 Verstorbene, insgesamt 477 Infektionen (+6)
• Telgte: 83 aktive Fälle (-10), 781 Gesundete (+21), 21 Verstorbene, insgesamt 885 Infektionen (+11)
• Wadersloh: 58 aktive Fälle (+10), 619 Gesundete (+2), 29 Verstorbene, insgesamt 706 Infektionen (+12)
• Warendorf: 203 aktive Fälle (+31), 1.571 Gesundete (+21), 22 Verstorbene, insgesamt 1.796 Infektionen (+52)

Der Kreis Warendorf liegt hat mit 235 weiter die höchste Inzidenz im Regierungsbezirk.
Der Kreis Warendorf liegt hat mit 235 weiter die höchste Inzidenz im Regierungsbezirk. © Bezirksregierung Münster

Aktuell gelten 827 Münsteraner als infiziert(Freitag: 770), darunter fallen auch 115 Neuinfektionen vom Wochenende. In Münster liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 131,2 (Freitag: 140,3). 29 Covid-Patienten liegen in münsterschen Krankenhäusern (+1), davon befinden sich 13 auf Intensivstation (+2), zehn von ihnen werden beatmet (+1).

Die weiteren Kennziffern:
Registrierte Neuinfektionen: 115
Aktuell infizierte Münsteraner: 827
Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 11.869
Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 10.906
An/mit Corona gestorbene Personen: 136
Erstgemeldete Inzidenz laut RKI: 131,2
Covid-Patienten in münsterschen Krankenhäusern: 29, davon auf Intensivstation: 13, davon beatmet: 10

Weitere Informationen für den Kreis Warendorf gibt es hier und sowie für Münster auf der Website der Stadt Münster unter www.muenster.de/corona

Auch interessant

Kommentare