Tägliches Update

Inzidenz im Kreis Warendorf und Münster weiter deutlich unter 100

Ein Mann wird in einem Corona-Schnelltestzentrum getestet.
+
Testen, Impfen, AHA-Regeln einhalten - dieser Dreiklang gilt weiterhin im Kreis Warendorf zur Bekämpfung des Coronavirus.

Drensteinfurt bleibt Vorzeigekommune im Kreis Warendorf, was die Zahl der akuten Coronainfektionen betrifft. Unverändert werden momentan zwei Fälle gemeldet - so wenig wie in keiner anderen Kommune im Kreis. Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie 268 Coronafälle in Drensteinfurt, 261 Personen sind wieder gesund, fünf sind an oder mit Covid-19 gestorben.

Drensteinfurt / Kreis Warendorf / Münster - 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 22 Gesundmeldungen verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Montag (29. März). Somit gelten nun 469 (Vortag: 474) Menschen als akut mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl der Infektionen seit März des vergangenen Jahres liegt bei 9.099 (Vortag: 9.082). Davon gelten 8.423 (Vortag: 8.401) als wieder gesundet. 207 Menschen sind bisher in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 16 Patienten stationär behandelt, davon sechs intensivmedizinisch, hiervon vier mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut RKI und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 78,5 (Vortag: 76,7). (Eine interaktive Grafik mit weiteren Informationen zu allen Städten und Gemeinden aus dem Kreis Warendorf finden Sie hier.) 

In Ahlen ging die Zahl der akut Infizierten leicht zurück auf derzeit 134 (Vortag: 136). Zwar wurden fünf Neuinfektionen gemeldet, gleichzeitig meldeten sich aber sieben Menschen wieder gesund. In Sendenhorst gibt es wie am Sonntag unverändert 16 akute Coronafälle - doppelt so viele wie am 23. März.

In Münster sind 42 Neuinfektionen registriert worden. Damit sind aktuell 443 Münsteraner infiziert. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle liegt bei 6.247, davon sind 5.701 Personen wieder gesund. An/mit Corona sind 103 Personen gestorben. 28 Covid-Patienten befinden sich im Krankenhaus, acht von ihnen liegen auf einer Intensivstation, davon werden sechs beatmet. Die Sieben-Tage-Inzidenz (laut LZG) beträgt 58,0 (Vortag: 53,9).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
Drensteinfurt: 2 aktive Fälle, 261 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 268 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020
• Ahlen: 134 aktive Fälle (-2), 2438 Gesundete (+7), 67 Verstorbene, insgesamt 2639 Infektionen (+5)
• Beckum: 38 aktive Fälle (-2), 1127 Gesundete (+3), 28 Verstorbene, insgesamt 1193 Infektionen (+1)
• Beelen: 9 aktive Fälle (-1), 156 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 166 Infektionen• Ennigerloh: 36 aktive Fälle, 607 Gesundete (+1), 7 Verstorbene, insgesamt 650 Infektionen (+1)
• Everswinkel: 8 aktive Fälle (-2), 171 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 180 Infektionen
• Oelde: 63 aktive Fälle (+2), 1152 Gesundete (+3), 23 Verstorbene, insgesamt 1238 Infektionen (+5)
• Ostbevern: 75 aktive Fälle (-2), 255 Gesundete (+4), 3 Verstorbene, insgesamt 333 Infektionen (+2)
• Sassenberg: 9 aktive Fälle, 324 Gesundete, 6 Verstorbene, insgesamt 339 Infektionen
• Sendenhorst: 16 aktive Fälle, 259 Gesundete, 7 Verstorbene, insgesamt 282 Infektionen
• Telgte: 25 aktive Fälle (-1), 496 Gesundete (+1), 20 Verstorbene, insgesamt 541 Infektionen
• Wadersloh: 12 aktive Fälle (-3), 409 Gesundete, 27 Verstorbene, insgesamt 448 Infektionen (-3)
• Warendorf: 42 aktive Fälle (+6), 768 Gesundete, 12 Verstorbene, insgesamt 822 Infektionen (+6)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare