1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Weniger akut Infizierte im Kreis Warendorf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Krah

Kommentare

Coronavirus - Impfaktion im Stadion von Hannover 96.
Das Boostern scheint vorerst zu helfen. Die Corona-Zahlen im Kreis Warendorf gehen zurück. © Moritz Frankenberg/dpa

Im Kreis Warendorf waren am Donnerstag (23. Dezember) 37 Menschen weniger akut mit dem Coronavirus infiziert als am Vortag. Insgesamt 1.555 Personen sind aktuell von einer Infektion betroffen. Vor einer Woche waren es noch 1.705 akut Infizierte.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Seit Beginn der Pandemie wurden 19.659 Coronafälle im Kreis registriert – das sind 116 Neuinfektionen im Vergleich zum Mittwoch. Ebenfalls angestiegen ist die Zahl der Gesundmeldungen: sie liegt derzeit bei 17.805 (Vortag: 17.652). Seit März des vergangenen Jahres wurden 299 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis bekannt.

In Drensteinfurt ist die Zahl der akuten Corona-Fälle leicht zurückgegangen. 87 Drensteinfurter sind aktuell mit dem Virus infiziert (-3). Sieben Neuinfektionen kamen dazu, allerdings sind auch zehn Menschen wieder gesund.

In den beiden Nachbarstädten gab es deutlich mehr Neuinfektionen. In Sendenhorst haben sich 19 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert, damit gibt es dort aktuell 105 Fälle (+11). In Ahlen waren es 26 Neuinfektionen, dank 33 Gesundmeldungen ging die Zahl der akuten Fälle auf 288 (-13) zurück. Warendorf meldet noch 224 Fälle (-8) bei elf Neuinfektionen, Beckum kommt auf 187 Fälle (-10) bei zehn Neuinfektionen.

Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu den Corona-Zahlen aus sämtlichen Städten und Gemeinde des Kreises Warendorf gibt es hier.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 20 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt (-3), davon fünf intensivmedizinisch mit Beatmung (-1).

Der Kreis Warendorf hat erstmals seit vielen Wochen wieder eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 300. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) liegt der Wert bei 290,9 (Vortag: 301,7).

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG), also die Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten sieben Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist, liegt laut Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) für Nordrhein-Westfalen bei 3,61 (Vortag: 3,53).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
• Ahlen: 288 aktive Fälle (-7), 4.684 Gesundete (+33), 101 Verstorbene, insgesamt 5.073 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+26)
• Beckum: 187 aktive Fälle (-10), 2.326 Gesundete (+20), 38 Verstorbene, insgesamt 2.551 Infektionen (+10)
• Beelen: 39 aktive Fälle (-2), 465 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 505 Infektionen
Drensteinfurt: 87 aktive Fälle (-3), 582 Gesundete (+10), 5 Verstorbene, insgesamt 674 Infektionen (+7)
• Ennigerloh: 133 aktive Fälle (-1), 1.128 Gesundete (+10), 18 Verstorbene, insgesamt 1.279 Infektionen (+9)
• Everswinkel: 66 aktive Fälle (-3), 470 Gesundete (+6), 2 Verstorbene, insgesamt 538 Infektionen (+3)
• Oelde: 115 aktive Fälle (+1), 2.150 Gesundete (+10), 29 Verstorbene, insgesamt 2.294 Infektionen (+11)
• Ostbevern: 47 aktive Fälle (-8), 622 Gesundete (+12), 4 Verstorbene, insgesamt 673 Infektionen (+4)
• Sassenberg: 124 aktive Fälle (+1), 863 Gesundete (+9), 12 Verstorbene, insgesamt 999 Infektionen (+10)
• Sendenhorst: 105 aktive Fälle (+11), 561 Gesundete (+8), 12 Verstorbene, insgesamt 678 Infektionen (+19)
• Telgte: 78 aktive Fälle (-3), 980 Gesundete (+7), 24 Verstorbene, insgesamt 1.082 Infektionen (+4)
• Wadersloh: 62 aktive Fälle (-5), 865 Gesundete (+7), 29 Verstorbene, insgesamt 956 Infektionen (+2)
• Warendorf: 224 aktive Fälle (-8), 2.109 Gesundete (+19), 24 Verstorbene, insgesamt 2.357 Infektionen (+11)

Der Kreis Warendorf hat erstmals seit vielen Wochen wieder eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 300.
Der Kreis Warendorf hat erstmals seit vielen Wochen wieder eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 300. © Bezirksregierung Münster

In Münster steigt die Zahl der akuten Corona-Fälle weiter an: Aktuell gelten 832 Münsteraner als Infiziert. Das sind elf mehr als am Vortag. 93 Neuinfektionen waren bekannt geworden. 27 Covid-Patienten (-2) befinden sich in münsterschen Krankenhäusern, davon elf (-2) auf Intensivstation, neun (-2) von ihnen werden beatmet.

Weitere Informationen rund um Corona für den Kreis Warendorf gibt es hier und sowie für Münster auf der Website https://www.muenster.de/corona.html.
Termine für die Impfstelle in Ennigerloh und den Impfbus gibt es unter https://www.kreis-warendorf.de/impfung
Termine für die Münsteraner Impfstelle im Jovel gibt es unter https://impfen.ms
Eine Übersicht über die impfenden Praxen im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe gibt es unter https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/liste-praxen-zweitimpfung

Auch interessant

Kommentare