Warten auf das Sicherheitskonzept

Wiederaufnahme der Gottesdienste: Evangelische Mirjam-Gemeinde bereitet sich vor

Pfarrerin Angelika Ludwig freut sich auf den Wiederbeginn der Gottesdienste und wartet auf Auflagen.
+
Pfarrerin Angelika Ludwig freut sich auf den Wiederbeginn der Gottesdienste und wartet auf Auflagen.

Die Evangelische Mirjam-Kirchengemeinde bereitet die Wiederaufnahme von Gottesdiensten in ihren beiden Kirchen vor – gemäß den Vorgaben der Evangelischen Kirche von Westfalen. Demnach wollen die evangelischen Gemeinden nach Auskunft von Pastorin Angelika Ludwig versuchen, im Laufe des Monats Mai wieder mit Gottesdiensten zu beginnen. Ein genaues „Datum können wir heute noch nicht bekannt geben“, so Ludwig.

Drensteinfurt/Ascheberg – Nachdem seit dem 14.März sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste eingestellt worden sind, sei nun ein Sicherheitskonzept entwickelt worden, das vom Robert-Koch-Institut geprüft wird. Ludwig: „Das Ergebnis bekommen wir voraussichtlich noch in dieser Woche.“

Anhand eines Musterkonzepts der Landeskirche werde dann das Presbyterium der Mirjam-Kirchengemeinde sowohl für die Martinskirche in Drensteinfurt als auch für die Gnadenkirche in Ascheberg ein lokales Sicherheitskonzept erarbeiten und beschließen. Das werde dann der Superintendentur vorgelegt und an die Kommunen weitergeleitet.

Warten auf Sicherheitskonzept

„Für die westfälische Landeskirche gilt Gründlichkeit vor Schnelligkeit“, teilte der stellvertretende Superintendent des Kirchenkreises Münster, Thomas Groll, den Pfarrern des Kirchenkreises gestern in einer Rundmail mit: „Es geht bei allem um die größtmögliche Sicherheit der Besucher und Mitwirkenden, und es geht auch um die Würde unserer Gottesdienstfeiern.“

Klar ist schon jetzt: Präsenzgottesdienste werden nur mithilfe von Ehrenamtlichen möglich sein, die bereit sind, vor und nach dem Gottesdienst das Presbyterium bei der Umsetzung des Sicherheitskonzeptes zu unterstützen.

Weiterhin Kontakte knüpfen möglich

„Das Presbyterium allein wird dies nicht leisten können. Gemeindemitglieder, die uns unterstützen möchten, können sich in den Gemeindebüros oder bei mir melden“, sagt die Pfarrerin. Weiterhin zur Verfügung gestellt wird jeden Sonntag ab 9.30 Uhr auf der Homepage www.mirjam-kirche.de ein Lesegottesdienst mit Links zu Liedern zum Zuhören und Mitsingen.

Pfarrerin Ludwig ist unter der Telefonnummer 02593/950562 erreichbar. Das Gemeindebüro in Drensteinfurt ist dienstags von 9 bis 11.30 Uhr und freitags von 16 bis 18.30 Uhr erreichbar unter der Telefonnummer 02508/984014.

Für weitere WA.de-Artikel aus Drensteinfurt und dem Kreis zum Thema klicken Sie hier, aktuelle Corona-Informationen aus NRW finden Sie hier in unserem Ticker.

Weitere hilfreiche Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare