Unnötige Kontakte vermeiden

Corona-Schnelltest: Das Angebot im Gesundheits- und Fitnessstudio wird gut angenommen

Die etwas andere Raumnutzung: Im Fitness- und Gesundheitsstudio Wellness-Oase in Drensteinfurt besteht mit Inhaberin Vera Igelbrink (links) und Mitarbeiterin Angelina Simons die Möglichkeit sich mit einem Corona-Schnelltest abzusichern.
+
Die etwas andere Raumnutzung: Im Fitness- und Gesundheitsstudio Wellness-Oase in Drensteinfurt besteht mit Inhaberin Vera Igelbrink (links) und Mitarbeiterin Angelina Simons die Möglichkeit sich mit einem Corona-Schnelltest abzusichern.

Seit gut einem Monat gibt es jeden Freitagnachmittag die Möglichkeit, sich in der Wellness-Oase auf das Coronavirus testen zu lassen.

Drensteinfurt – Das Gesundheits- und Fitnessstudio an der Raiffeisenstraße kooperiert mit einer Arztpraxis aus Herbern. Seit Anfang des Monats bietet die Wellness-Oase an der Raiffeisenstraße in Drensteinfurt in Zusammenarbeit mit Hausärztin Dr. Elisabeth Koch immer freitags von 16 bis 18 Uhr Corona-Schnelltests an. 

„Das Angebot wird gut angenommen“, sagt Vera Igelbrink, Inhaberin der Wellness-Oase, nach den ersten vier Terminen im Januar. „Die Menschen schätzen, dass sie einen Termin machen können und so nicht warten müssen. Auch finden sie es gut, dass sie von außen schnell ins Trockene kommen, aber trotzdem nicht großartig in Räumlichkeiten müssen.“

Die Alternative zum Schnelltest beim Hausarzt wird es auch im Februar geben. „Das Angebot läuft weiter, solange Bedarf da ist“, sagt Igelbrink. Um sich freitags in der Zeit von 16 bis 18 Uhr testen zu lassen, benötigen Interessierte einen Termin. Diesen können sie unter der Telefonnummer 02508/997635 vereinbaren. Der Raum, in dem die Schnelltests durchgeführt werden, ist durch eine Hintertür direkt vom Parkplatz der Wellness-Oase zugänglich. Unnötige Kontakte können dadurch vermieden werden. Die Kosten betragen 30 Euro pro Schnelltest, die Bezahlung erfolgt gegen eine Quittung vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare