Belastungen der kommunalen Haushalte

Corona ohne große Etat-Auswirkungen auf Drensteinfurt

Rat beschließt Stundungsregeln für Anliegerbeiträge in Hamm.
+
Auf Drensteinfurt hat die Corona-Pandemie bisher keinen großen finanziellen Einfluss.

Im Herbst vergangenen Jahres hat die Landesregierung das Gesetz zur Isolierung der aus der Covid-19-Pandemie folgenden Belastungen der kommunalen Haushalte im Land Nordrhein-Westfalen verabschiedet.

Drensteinfurt – Durch die Verabschiedung sind die Kommunen verpflichtet, vierteljährlich über ihre finanzielle Lage zu berichten. Weil die Verabschiedung des Drensteinfurter Haushalts noch nicht lange zurückliegt, gab es seitens Kämmerer Ingo Herbst im Haupt- und Finanzausschuss keine Besonderheiten zu berichten.

„Wesentliche Abweichungen von den Veranschlagungen des Haushaltsplanes sind nach dem ersten Quartal nicht erkennbar“, schreibt er in seiner Ausschussvorlage. Lediglich im Bereich der Gewerbesteuern seien bereits Mehrerträge und im Bereich der Kompensationsleistungen Mindererträge aufgetreten. Die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie seien maßgeblich vom weiteren Verlauf derselben abhängig, eine Prognose sei nur „sehr rudimentär“ möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare