Corona-Infektionsfälle im Kreis steigen wieder leicht an

+

Im Kreis Warendorf haben sich zwei weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Kreis Warendorf – Am Donnerstag stieg damit die Gesamtzahl der seit März bekannt gewordenen Fälle im Kreis Warendorf auf 497 an. Davon sind 463 Personen inzwischen wieder genesen. In Zusammenhang mit dem Coronavirus sind bisher 20 Menschen aus dem Kreis Warendorf verstorben, akut erkrankt sind noch 14 Personen.

Die aktuellen Fallzahlen der Städte und Gemeinden im Überblick:

Drensteinfurt: 42 Infektionen, davon 40 Gesundete, 2 Verstorbene

Ahlen: 91 gemeldete Infektionsfälle, davon 76 Gesundete, 10 Verstorbene, 5 akut Erkrankte

Beckum: 28 Infektionen, davon 26 Gesundete, 1 Verstorbener, 1 akut Erkrankter

Beelen: 11 Infektionen, davon 11 Gesundete

Ennigerloh: 24 Infektionen, davon 22 Gesundete, 2 akut Erkrankter

Everswinkel: 33 Infektionen, davon 32 Gesundete, 1 akut Erkrankter

Oelde: 66 Infektionen, davon 61 Gesundete, 5 Verstorbene

Ostbevern: 11 Infektionen, davon 8 Gesundete, 1 Verstorbener, 2 akut Erkrankte

Sassenberg: 22 Infektionen, davon 22 Gesundete

Sendenhorst: 38 Infektionen, davon 38 Gesundete

Telgte: 42 Infektionen, davon 39 Gesundete, 3 akut Erkrankte

Wadersloh: 29 Infektionen, davon 29 Gesundete

Warendorf: 60 Infektionen, davon 59 Gesundete, 1

Für weitere WA.de-Artikel aus Drensteinfurt und dem Kreis zum Thema klicken Sie hier, aktuelle Corona-Informationen aus NRW finden Sie hier in unserem Ticker.

Weitere hilfreiche Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare