Tägliches Update

Zwei Neuinfektionen mit Corona in Drensteinfurt

Ein Corona-Infizierter und ein Verdachtsfall sorgen für Spielausfälle.
+
Corona hält die Menschen im Kreis Warendorf weiter im Griff.

[Update] In ganz Deutschland gibt es mittlerweile über 50.000 Menschen, die mit oder an Corona gestorben sind. Im Kreis Warendorf sind es fast 150. Zu Jahresbeginn waren es 94. Auch für Freitag, 22. Januar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf zwei Todesfälle und 46 neue Corona-Infektionen. Ein 89-jähriger Mann aus Warendorf ist in einem Krankenhaus und eine 92-jährige Frau aus Telgte in einem Seniorenheim gestorben. Damit steigt die Zahl der Corona-Toten auf 148. Auch aus Münster wird ein weiterer Todesfall gemeldet.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Die Gesamtzahl der Infektionen im Kreis Warendorf seit Beginn der Pandemie ist auf 7.332 (Vortag: 7.286) Fälle gestiegen. Hiervon sind 6.539 (Vortag: 6.447) Menschen inzwischen wieder genesen. Akut infiziert sind derzeit 645 (Vortag: 693) Personen. Am Freitag vor einer Woche waren es 753.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 60 Patienten stationär behandelt, 14 davon intensivmedizinisch, hiervon acht mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) bei 129,6 (Vortag: 155,5). Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu jeder Kommune gibt es hier.

In Drensteinfurt liegt die Zahl der akut Infizierten unverändert bei 13. Nur in Ostbevern (8), Beelen (10) und Everswinkel (11) gibt es noch wenig akute Coronafälle. Zwei Menschen aus Drensteinfurt habe sich neu mit dem Virus infiziert, zwei sind wieder gesund. Insgesamt haben sich damit seit März 223 Drensteinfurter infiziert, 207 sind wieder gesund. In Ahlen ist mittlerweile die Marke von 2.000 Infektionen überschritten worden, es sind jetzt exakt 2.108 Menschen die sich infiziert haben. Alleine 22 Neuinfektionen wurden am Freitag gemeldet, da sich 23 Menschen gesund gemeldet haben, sank die Zahl der akut Infizierten auf 231 (-1). In Sendenhorst sind es akut 14 Infizierte (+1).

In Münster hat es im Zusammenhang mit dem Coronavirus einen weiteren Todesfall gegeben. Am Donnerstag, 21. Januar, ist ein Mann im Alter von 79 Jahren gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März an oder mit Covid gestorbenen Münsteraner auf 88. Die Zahl der akut infizierten Münsteraner ging trotz 30 Neuinfektionen auf 486 zurück (Vortag: 488). Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt 5.022, davon sind 4.448 wieder genesen. 74 Covid-Patienten befinden sich im Krankenhaus, 18 von ihnen auf Intensivstation, davon werden acht beatmet. Es befinden sich zurzeit 307 Personen in Münster als Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 39,3 (Vortag: 38,1).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf

Drensteinfurt: 13 aktive Fälle, 207 Gesundete (+2), 3 Verstorbene, insgesamt 223 gemeldete Infektionsfälle seit März (+2)
• Ahlen: 231 aktive Fälle (-1), 1748 Gesundete (+23), 39 Verstorbene, insgesamt 2.018 Infektionen (+22)
• Beckum: 67 aktive Fälle (-14), 893 Gesundete (+16), 20 Verstorbene, insgesamt 980 Infektionen (+2)
• Beelen: 10 aktive Fälle, 132 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 143 Infektionen (+1)
• Ennigerloh: 47 aktive Fälle (-6), 476 Gesundete (+7), 7 Verstorbene, insgesamt 530 Infektionen (+1)
• Everswinkel: 11 aktive Fälle (-5), 148 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 160 Infektionen (-3)
• Oelde: 46 aktive Fälle (-15), 985 Gesundete (+15), 20 Verstorbene, insgesamt 1.051 Infektionen
• Ostbevern: 8 aktive Fälle (+1), 168 Gesundete (+2), 2 Verstorbene, insgesamt 178 Infektionen (+3)
• Sassenberg: 30 aktive Fälle (+3), 259 Gesundete (+3), 4 Verstorbene, insgesamt 293 Infektionen (+6)
• Sendenhorst: 14 aktive Fälle (+1), 230 Gesundete (+1), 3 Verstorbene, insgesamt 247 Infektionen (+2)
• Telgte: 72 aktive Fälle (+5), 333 Gesundete (+1), 11 Verstorbene (+1), insgesamt 416 Infektionen (+7)
• Wadersloh: 15 aktive Fälle (-1), 341 Gesundete, 25 Verstorbene, insgesamt 381 Infektionen (-1)
• Warendorf: 81 aktive Fälle (-16), 619 Gesundete (+19), 12 Verstorbene (+1), insgesamt 712 Infektionen (+4)

Hinsichtlich der Anzahl der Infizierten enthält die folgende zwei Korrekturen. Vier für Everswinkel und Wadersloh gemeldete Fälle wurden nun den korrekten Kommunen zugeordnet.

Über 5.000 Menschen aus dem Kreis sind bereits geimpft

Die Zahl der Menschen, die im Kreis Warendorf gegen das Coronavirus geimpft worden sind, steigt weiter an: 5.127 Menschen habe die erste Impfung erhalten (+130), 2.529 von ihnen sind Bewohner von Pflegeeinrichtungen, 2.598 von ihnen sind Pfleger. Ihre zweite Impfung haben 512 Menschen aus dem Kreis bekommen (+184), 250 Heimbewohner und 262 Pfleger. Münster steht noch etwas besser da: 5.639 Menschen haben dort die Erstimpfung erhalten (+181), 2.512 Heimbewohner und 3.127 Pfleger. Ihre Zweitimpfung haben 1.432 Münsteraner bekommen (+952), 570 Heimbewohner und 862 Pfleger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare