Tägliches Update

782 Menschen im Kreis Warendorf akut mit dem Coronavirus infiziert

Ein Schild, das auf die Maskenpflicht hinweist.
+
Nicht ohne Maske: Dies gilt auch weiterhin im Kreis Warendorf in den Geschäften.

29 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 39 Gesundmeldungen verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Dienstag. Somit gelten nun 782 Menschen als akut mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 792).

Kreis Warendorf/Drensteinfurt/Münster - Die Gesamtzahl der Infektionen seit März liegt bei 3.045 (Vortag: 3.016). Davon gelten 2.236 (Vortag: 2.197) als wieder gesundet. Unverändert 27 Menschen sind bisher in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.  (Eine interaktive Karte mit weitere Informationen zu jeder Kommune gibt es hier.)

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 31 Patienten stationär behandelt, elf davon intensivmedizinisch, davon sieben mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 162,3 (Vortag: 164,5).

In Drensteinfurt gibt es unverändert 17 aktive Fälle. Erfreulich: Erstmals seit einer Woche gibt es keine Neuinfektion.

Im Pflegeheim St. Josef Wadersloh ist es zu einem größeren Coronavirus-Ausbruch gekommen. Insgesamt zwölf Bewohner sind dort positiv getestet worden. Zwei von ihnen werden im Krankenhaus behandelt. Die zehn positiv getesteten Bewohner, die im Heim bleiben konnten, sind in einem Isolierbereich untergebracht und werden von Personal versorgt, das keinen Kontakt zu Bewohnern und Mitarbeitern in anderen Bereichen der Einrichtung hat. Allen infizierten Bewohnern geht es gut, teilte die Heimleitung am Dienstag (17. November) mit. Regelmäßig werden Corona-Schnelltests durchgeführt, hieß es.

In Münster wurden 31 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Damit sind aktuell 426 Münsteraner mit dem Virus infiziert. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle liegt bei 2.556.
2.159 aller Patienten sind wieder genesen. An oder mit Corona sind 21 Personen gestorben.
Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 80,2.
42 Covid-Patienten liegen im Krankenhaus, davon befinden sich 21 auf der Intensivstation, 16 von ihnen werden beatmet. Es befinden sich zurzeit 1722 Personen in Münster als Kontaktpersonen der Kategorie 1 (1291) oder als Reiserückkehrer (431) in Quarantäne.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf im Überblick:
Drensteinfurt: 17 aktive Fälle, 101 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 120 gemeldete Infektionsfälle seit März
• Ahlen: 257 aktive Fälle (-4), 574 Gesundete (+7), 12 Verstorbene, insgesamt 843 Infektionen (+3)
• Beckum: 112 aktive Fälle (-1), 292 Gesundete (+4), 2 Verstorbene, insgesamt 406 Infektionen (+3)
• Beelen: 17 aktive Fälle (-2), 54 Gesundete (+2), insgesamt 71 Infektionen
• Ennigerloh: 41 aktive Fälle (-4), 129 Gesundete (+5), 1 Verstorbener, insgesamt 170 Infektionen (+1)
• Everswinkel: 12 aktive Fälle (-2), 61 Gesundete (+1), insgesamt 73 Infektionen (-1)
• Oelde: 133 aktive Fälle (-4), 491 Gesundete (+12), 6 Verstorbene, insgesamt 630 Infektionen (+8)
• Ostbevern: 30 aktive Fälle, 39 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 71 Infektionen
• Sassenberg: 15 aktive Fälle, 79 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 95 Infektionen (+1)
• Sendenhorst: 21 aktive Fälle (+5), 95 Gesundete, insgesamt 116 Infektionen (+5)
• Telgte: 37 aktive Fälle (-1), 91 Gesundete (+1), insgesamt 128 Infektionen
• Wadersloh: 38 aktive Fälle, 72 Gesundete (+2), insgesamt 110 Infektionen (+2)
• Warendorf: 52 aktive Fälle (+3), 158 Gesundete (+4), 1 Verstorbener, insgesamt 211 Infektionen (+7)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare