Tägliches Update

Drei weitere Corona-Tote im Kreis Warendorf

Im „Aktivita“ an der Hafenstraße in Hamm wird ein Schnelltest auf das Coronavirus durchgeführt.
+
Die Testungen ergaben 40 neue Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Warendorf.

[Update]Im Kreis Warendorf sind drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden: Es starben ein 48-jähriger Mann und eine 82-jährige Frau aus Ahlen in einem Krankenhaus sowie ein 90-jähriger Mann aus Ahlen. Seit März wurden nunmehr 145 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis bekannt. In Münster kamen fünf neue Todesfälle hinzu.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Währenddessen ist weiter ein leichter Rückgang der Anzahl der akut Infizierten zu verzeichnen. Das Gesundheitsamt meldet am Mittwoch (20. Januar) 40 neue Infektionen mit dem Coronavirus und 47 Gesundmeldungen. Damit gibt es 643 aktive Fälle (Vortag: 653). Das ist die niedrigste Zahl der vergangenen sieben Tage.
Seit März wurden insgesamt 7178 (Vortag: 7138) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 6390 (Vortag: 6343) Personen.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 72 Patienten stationär behandelt, 13 davon intensivmedizinisch, hiervon zehn mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 170,6 (Vortag: 174,2). Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu jeder Kommune gibt es hier.

In Drensteinfeinfurt stieg die Zahl der akut Infizierten nach zwei Neuinfektionen auf 15 an. Am Vortag waren es 13, am Mittwoch vor einer Woche 16. Aus Sendenhorst wird eine Neuinfektion gemeldet, hier sind es derzeit 17 Infizierte (+1), genauso viele wie vor einer Woche. In Ahlen geht die Zahl der akut Infizierten am dritten Tag in Folge zurück. Nach zuletzt 253 Corona-Fällen am vergangen Sonntag sind es jetzt 206. Das sind zehn akut Infizierte weniger als am Dienstag, am Mittwoch der Vorwoche waren es allerdings noch weniger: nämlich 194. Und: Am Mittwoch wurden wieder 14 Neuinfektionen gemeldet, nach nur einer am Dienstag.

Aus Münster werden fünf neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Corona-Toten auf 82. Aktuell gelten 482 Münsteraner als infiziert (Vortag: 505). Labordiagnostisch bestätigte Corona-Fälle: 4.953 (+16).
Es sind 4.389 (+34) Patienten wieder genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz für Münster liegt bei 45 (Vortag: 51,4) und liegt damit unter der wichtigen 50er-Marke.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf:
Drensteinfurt: 15 aktive Fälle (+2), 202 Gesundete, 3 Verstorbene, insgesamt 220 gemeldete Infektionsfälle seit März (+2)
• Ahlen: 206 aktive Fälle (-10), 1710 Gesundete (+21), 38 Verstorbene (+3), insgesamt 1954 Infektionen (+14)
• Beckum: 85 aktive Fälle (-3), 867 Gesundete (+4), 20 Verstorbene, insgesamt 972 Infektionen (+1)
• Beelen: 11 aktive Fälle (+1), 130 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 142 Infektionen (+3)
• Ennigerloh: 36 aktive Fälle (-2), 466 Gesundete (+4), 7 Verstorbene, insgesamt 509 Infektionen (+2)
• Everswinkel: 16 aktive Fälle (-1), 145 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 162 Infektionen
• Oelde: 54 aktive Fälle (+2), 966 Gesundete, 20 Verstorbene, insgesamt 1040 Infektionen (+2)
• Ostbevern: 7 aktive Fälle (-2), 166 Gesundete (+2), 2 Verstorbene, insgesamt 175 Infektionen
• Sassenberg: 23 aktive Fälle (+4), 255 Gesundete (+3), 4 Verstorbene, insgesamt 282 Infektionen (+7)
• Sendenhorst: 17 aktive Fälle (+1), 225 Gesundete, 3 Verstorbene, insgesamt 245 Infektionen (+1)
• Telgte: 68 aktive Fälle (+1), 328 Gesundete (+1), 10 Verstorbene, insgesamt 406 Infektionen (+2)
• Wadersloh: 13 aktive Fälle (+2), 340 Gesundete (+1), 25 Verstorbene, insgesamt 378 Infektionen (+3)
• Warendorf: 92 aktive Fälle (-5), 590 Gesundete (+8), 11 Verstorbene, insgesamt 693 Infektionen (+3)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare