Tägliches Update

Sieben weitere Corona-Todesfälle im Kreis Warendorf

Ein Mitarbeiter des Corona-Testcenters am Kitkat-Club führt einen Corona-Schnelltest durch. In der Weihnachts- und Silvesterwoche können sich Berliner hier auf das Coronavirus testen lassen. Am vergangenen Wochenende kam es zu mehrere hundert Meter langen Warteschlangen
+
126 Neuinfektion wurden bei den Coronatests im Kreis Warendorf entdeckt.

[Update] Im Kreis Warendorf sind sieben weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden: Es verstarben eine 82-jährige Frau aus Sendenhorst in einem Krankenhaus außerhalb des Kreisgebiets, ein 83-jähriger Mann aus Ahlen in einem Pflegeheim, ein 92-jähriger aus Warendorf in einem Pflegeheim, ein 66-jähriger Mann in einem Pflegeheim in Ahlen, ein 93-jähriger Mann aus Telgte in einem Krankenhaus, eine 97-jährige Frau aus Warendorf in einem Pflegeheim und eine 85-jährige Frau aus Beckum in einem Krankenhaus. Seit März wurden nunmehr 135 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis bekannt. Auch aus Münster wird ein weiterer Todesfall gemeldet.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt / Münster - Währenddessen steigt die Anzahl der akut Infizierten erneut an. Das Gesundheitsamt meldet am Freitag (15. Januar) 126 neue Infektionen (Vortag: 125) mit dem Coronavirus und 95 Gesundmeldungen (Vortag: 57). Damit gibt es 753 aktive Fälle (Vortag: 729). Alleine in dieser Woche wurden 484 Neuinfektionen im Kreis bekannt. Seit Auftreten der Pandemie im März wurden insgesamt 6.955 (Vortag: 6.829) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 6.067 (Vortag: 5.972) Personen.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 63 Patienten stationär behandelt, 12 davon intensivmedizinisch, hiervon acht mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 174,2 (Vortag: 153,3). Eine interaktive Karte mit weiteren Informationen zu jeder Kommune gibt es hier.

In Drensteinfurt sind derzeit 17 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Es gab zwar zwei Gesundmeldungen, aber auch drei Neuinfektionen. Binnen einer Woche haben sich damit 13 Menschen mit dem Virus infiziert, zwölf sind in den vergangenen sieben Tagen wieder gesund geworden.

64 Neuinfektionen in Pflegeheimen in Telgte und Ahlen

Aus Ahlen werden 34 Neuinfektionen gemeldet (Vortag: 51), da aber auch 27 wieder gesund sind, stieg die Zahl der akut Infizierten nicht ganz so stark an wie am Vortag. Aktuell sind 234 Menschen infiziert. Der Höchststand wurde am 26. November mit 326 akut Infizierten gemessen. Die hohe Zahl der Neuinfektionen ist zu einem großen Teil auf einen Ausbruch in einem Pflegeheim zurückzuführen: Im Elisabeth-Tombrock-Haus in Ahlen sind nach einem Test am Dienstag 31 Neuinfektionen festgestellt worden. Und es gab noch einen zweiten Corona-Ausbruch in einer Pflegeeinrichtung im Kreis: 33 positive Fälle sind im Seniorenheim Maria Rast in Telgte nach einer PCR-Reihentestung, die das Gesundheitsamt am Mittwoch (13. Januar) durchgeführt hatte, labordiagnostisch bestätigt worden. Betroffen sind in beiden Einrichtungen Bewohner sowie Beschäftigte. In den beiden Einrichtungen sind die üblichen Isolierungsmaßnahmen sowie Besuchsverbote verhängt worden. Heimleitungen und Gesundheitsamt stehen in einem engen Austausch.

Das aktuelle Infektionsgeschehen zeigt, wie wichtig es ist, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen impfen lassen. Erfreulicherweise steigt die Impfbereitschaft bei den in diesem besonders sensiblen Bereich Beschäftigten nach und nach an.

Gesundheitsamtsleitern Dr. Anna Arizzi Rusche. 

Mittlerweile liegt die Impfquote unter den Beschäftigten bei 70 Prozent. „Ein deutlich höherer Anteil wäre mir lieber“, appelliert Dr. Arizzi Rusche an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pflegeheimen.
Die Erstimpfung in den Pflegeheimen ist mittlerweile fast abgeschlossen. Bis Freitagnachmittag (15. Januar) wurden dort etwa 6000 Menschen geimpft. In den kommenden Tagen beginnt die zweite Impf-Runde. Ab Montag (18. Januar) werden zudem die besonders gefährdeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern im Kreis geimpft – insbesondere diejenigen, die in Intensivstationen tätig sind oder mit Infizierten arbeiten. Für diesen Personenkreis hat das Land 700 zusätzliche Impfdosen zur Verfügung gestellt.

Mittlerweile haben neben Ahlen zwei weitere Städte dreistellige Infiziertenzahlen: In Warendorf sind derzeit 119 Menschen mit Corona infiziert (Vortag: 116), in Beckum sind es aktuell 103 (Vortag: 95). In Sendenhorst gibt es 15 aktive Fälle (Vortag: 17).

Die Gesamtzahl der Corona-Toten in Münster hat sich auf 74 erhöht. Es gab einen neuen Todesfall. Erfreulich: Die Zahl der aktuell infizierten Münsteraner sank auf 588, weil es zwar 16 Neuinfektionen (Vortag. 43) gab, aber auch 47 Gesundmeldungen. Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt 4.872, davon sind mittlerweile 4.210 wieder gesund. 86 Covid-Patienten werden im Krankenhaus behandelt, davon 17 auf Intensivstation, zwölf von ihnen werden beatmet. Es befinden sich zurzeit 550 Personen in Münster in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter: Sie liegt bei 72,3 (Vortag: 74,9).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden in Kreis Warendorf:
Drensteinfurt: 17 aktive Fälle (+1), 194 Gesundete (+2), 3 Verstorbene, insgesamt 214 Infektionen (+3)
• Ahlen: 234 aktive Fälle (+5), 1605 Gesundete (+27), 32 Verstorbene (+2), insgesamt 1871 gemeldete Infektionsfälle seit März (+34)
• Beckum: 103 aktive Fälle (+8), 830 Gesundete (+13), 20 Verstorbene (+1), insgesamt 953 Infektionen (+22)
• Beelen: 13 aktive Fälle, 122 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 136 Infektionen (+1)
• Ennigerloh: 41 aktive Fälle (+5), 447 Gesundete (+3), 7 Verstorbene, insgesamt 495 Infektionen (+8)
• Everswinkel: 15 aktive Fälle (+1), 142 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 158 Infektionen (+2)
• Oelde: 60 aktive Fälle (+3), 941 Gesundete (+4), 20 Verstorbene, insgesamt 1021 Infektionen (+7)
• Ostbevern: 16 aktive Fälle (+1), 155 Gesundete (+2), 2 Verstorbene, insgesamt 173 Infektionen (+3)
• Sassenberg: 18 aktive Fälle (-5), 245 Gesundete (+8), 3 Verstorbene, insgesamt 266 Infektionen (+3)
• Sendenhorst: 15 aktive Fälle (-2), 219 Gesundete (+2), 3 Verstorbene (+1), insgesamt 237 Infektionen (+1)
• Telgte: 84 aktive Fälle (+20), 302 Gesundete (+11), 8 Verstorbene (+1), insgesamt 394 Infektionen (+32)
• Wadersloh: 18 aktive Fälle (-16), 328 Gesundete (+8), 25 Verstorbene, insgesamt 371 Infektionen (-8)
• Warendorf: 119 aktive Fälle (+3), 537 Gesundete (+13), 10 Verstorbene (+2), insgesamt 666 Infektionen (+18)

Hinweis zu den Fallzahlen:
Hinsichtlich der Anzahl der Infizierten enthält die folgende Aufstellung eine Korrektur. Acht am Vortag für Wadersloh gemeldete Neuinfizierte wurden nun Warendorf zugeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare