1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

170 Spender ein sehr gutes Ergebnis – acht Erstspender

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Freuten sich über die gute Beteiligung an dem Termin in der Teamschule Drensteinfurt: die Mitarbeiter des DRK-Blutspendedienstes West.
Freuten sich über die gute Beteiligung an dem Termin in der Teamschule Drensteinfurt: die Mitarbeiter des DRK-Blutspendedienstes West. © Möller

Auch in diesem Jahr lädt das Deutsche Rote Kreuz wieder zum Blutspenden ein. Wie im vergangenen Jahr gibt es in 2023 für den Ortsteil Drensteinfurt fünf Termine in der Teamschule, um Blut zu spenden. Der erste hat schon mit sehr guten Zahlen beeindruckt und gibt Hoffnung auf eine wachsende Blutspendebereitschaft.

Drensteinfurt – Zu den 142 Anmeldungen kamen noch 28 Spender ohne Anmeldung. Auch acht Erstspender durfte der DRK-Blutspendedienst West begrüßen. Mit insgesamt 170 Spendern war dieses Ergebnis besser als alle einzelnen Termine im vergangenen Jahr. Das Team des DRK bedankt sich besonders für die Geduld der Spender trotz langer Wartezeiten.

Der erste Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes Rinkerode, Bruno Schönhoff, betonte: „Durch die öffentlichen Aufrufe nehmen mehr Menschen an unseren Aktionen teil, aber wir müssen zusehen, dass die Spenderzahlen weiter steigen. Wir sehen, dass die Motivation und Spendebereitschaft bei den Menschen steigen, und das ist sehr wichtig.“

Die nächsten Termine zum Blutspenden finden in Rinkerode (Freitag, 10. Februar) und Walstedde (Montag, 27. Februar) statt, jeweils von 16.30 bis 20.30 Uhr. Von Christopher Möller

Auch interessant

Kommentare