Viel Neues beim Weihnachtsmarkt am Wochenende - das Programm

+
Das Modern Wind Orchestra aus Ennigerloh spielt beim Drensteinfurter Weihnachtsmarkt.

Wenn am zweiten Adventswochenende bereits zum 35. Mal der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Drensteinfurter Innenstadt stattfindet, erwartet die Besucher viel Neues.

Drensteinfurt – Nach gut einjähriger Bauzeit ist vor wenigen Wochen der neue Marktplatz eingeweiht worden und bietet nun ein schönes Ambiente für das kleine Weihnachtsdorf von rund 80 Ständen und Holzhütten rund um die große Tanne auf dem Marktplatz. Hier werden Kunsthandwerk, Deko aus Holz und Metall, Selbstgemachtes sowie Speisen und Getränke angeboten. Die Interessengemeinschaft Werbung für Drensteinfurt (IGW) hat alleine 20 neue, einheitliche Weihnachtsmarkthütten angeschafft und im Vorfeld festlich geschmückt.

Und nicht nur das: Die Besucher könne auch die neue Weihnachtsbeleuchtung bestaunen. Mit Unterstützung der Stadt Drensteinfurt war die IGW in der Lage, die winterliche Illumination nicht nur auf dem Marktplatz, sondern auch für weitere Bereiche der Innenstadt anzuschaffen. Die drei beleuchteten Kugeln stellen die drei Stadtteile Drensteinfurts dar.

Soweit möglich werden in diesem Jahr alle Pavillons oder Zelte an den Rand des Geschehens verschoben. So bleibt zusätzlich Platz für die Eisstockbahn am kleinen Marktplatz. 27 Teams haben sich für die zweiten Drensteinfurter Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen angemeldet. Das sind dreimal so viel wie bei der Premiere im vergangenen Jahr und zeigt, das die Veranstaltung großen Anklang bei den Stewwerter Vereinen findet.

Drensteinfurter Vereine aktiv

Das Bühnenprogramm bietet eine bunte Mischung aus Mitmachaktionen, Gesang und Tanz. Fast ausnahmslos wird es von Drensteinfurter Vereinen gestaltet, die hier im wahrsten Sinne des Wortes eine Bühne finden, um ihr Können zu zeigen. Nach den jetzigen Planungen steht die Bühne an einem neuen, gut einsehbaren Standort an zentraler Stelle auf der Münsterstraße.

Am Abend wird es eng auf der Bühne: Gleich ein ganzes Orchester sorgt für vorweihnachtliche Stimmung auf dem Marktplatz. Das „Modern Wind Orchester“ aus Ennigerloh wird mit vielen Weihnachtsklassikern, aber auch mit Neuinterpretationen für Stimmung sorgen.

Infos zum Programm:

Samstag, 7. Dezember

ab 11 Uhr: 2. Eisstockschießen-Meisterschaft

12 Uhr: Beginn des Weihnachtsmarktes

12 Uhr: Adventscafé des Heimatvereins in der Alten Küsterei

14.45 Uhr: Minichor, Maxichor und Junge Kantorei (die Chöre der Katholischen Kirchengemeinde unter Leitung von Miriam Kaduk singen Weihnachtslieder)

16 Uhr: „Engel Max – Vom Engel, der immer zu spät kam“, Kinder-/Familientheater im Bürgerhaus Alte Post für Kinder ab 4 Jahren (Eintritt 4 Euro)

17 Uhr: Tanzmäuse und Tanzzwerge (die jüngsten Tanzgruppen der DJK Olympia Drensteinfurt)

18.30 Uhr: „The Modern Wind Orchester“ spielt Weihnachtsklassiker im modernen Stil

Sonntag, 8. Dezember

12 Uhr: Beginn des Weihnachtsmarktes

12 Uhr: Adventscafé des Heimatvereins in der Alten Küsterei

ab 12 Uhr: Eisstockschießen-Meisterschaft, Zwischenrunden

13 bis 18 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag

15 Uhr: Skillz 2* Move, Dancing Kids, Twirling (Tanz- und Twirlinggruppen von Fortuna Walstedde)

15 Uhr: Finale der 2. Eisstockschießen-Meisterschaft

16.30 Uhr: Siegerehrung der Stewwerter Eistockschießen-Meisterschaft

16.45 Uhr: Posaunenchor der evangelischen Kirchgemeinde

unter der Leitung von Matthias Losinzky

17.15 Uhr: Der Nikolaus besucht den Weihnachtsmarkt und bringt für die Kinder leckere Überraschungen mit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare