1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Bauernschützen St. Michael: Ausgelassene Feier nach spätem Treffer - Kaiser steht fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mechthild Wiesrecker

Kommentare

Der neue König ist ein Kaiser: Gerd Schulze Natorp mit seiner Ehefrau Susanne.
Der neue König ist ein Kaiser: Gerd Schulze Natorp mit seiner Ehefrau Susanne. © Mechthild Wiesrecker

Die Bauernschützen St. Michael haben wieder einen Kaiser auf dem Thron. Der entscheidende Schuss fällt erst nach Mitternacht.

Drensteinfurt – Gerd Schulze Natorp, der Schützenkönig aus dem Jahr 2001, beendete nach einem langen und zähen Ringen an der Vogelstange die Regentschaft von König Georg Westhues und seiner Frau Daniela. Zu seiner Mitregentin ernannte der neue Kaiser seine Ehefrau Susanne.

505 Schüsse brauchte es, bis die Reste des hölzernen Vogels, den die Schützen auf den Namen „Bauernglück“ getauft hatten, am frühen Samstagmorgen genau um 0.27 Uhr von der Stange fielen. Zu diesem Zeitpunkt war es auf dem Platz und im Schützenfestzelt brechend voll. Besonders viele junge Menschen waren gekommen und feierten ausgelassen.

Das schöne Wetter und der Spielmannszug Grün-Weiß sorgten für perfekte Stimmung im Schlosspark. Dem Vogelschießen vorhergegangen war das Antreten vor der Alten Post, das Abholen des Königspaares und die traditionelle Kranzniederlegung am Ehrenmal.

Das Vogelschießen begann pünktlich um 18 Uhr. Wie gewohnt recht schnell fielen die Insignien. Das Zepter sicherte sich Mario Overmann (88. Schuss), den Apfel Bernhard Fögeling (115.), das Fass Josef Langenstroh (165.) und die Krone Hendrik Thissen (208.).

Auch interessant

Kommentare