Vier Pkw beschädigt

Autos brennen auf Werkstattgelände - Polizei ermittelt

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Auto.
+
Einsatz für den Löschzug Rinkerode: Autos brannten auf Gelände einer Autowerkstatt.

[Update] Die Feuerwehr hat am Sonntagnachmittag brennende Autos auf einem Werkstattgelände in Rinkerode gelöscht. Mittlerweile hat auch die Polizei ihre Ermittlungen vor Ort abgeschlossen.

Rinkerode - Ein Brand in einer Autowerkstatt an der Alten Dorfstraße hat am Sonntag den Löschzug Rinkerode beschäftigt. Bei Eintreffen habe sich bereits herausgestellt, dass zwei Pkw in Flammen standen und das Feuer drohte, auf weitere Fahrzeuge und einen Container überzugreifen, berichtet die Feuerwehr.

Der Brand war gegen 15.50 Uhr in einem Schrottfahrzeug auf dem Gelände der Werkstatt ausgebrochen. Neben dem Volvo wurden drei weitere Pkw in Mitleidenschaft gezogen.

Ein Angriffstrupp der Feuerwehr ging unmittelbar mit Atemschutz und einem C-Schaumrohr zur Brandbekämpfung vor. Währenddessen räumte ein zweiter Trupp die Wohnung im ersten Obergeschoss des angrenzenden Wohnhauses, da die Rauchentwicklung sehr stark war. Die Bewohner wurden in Sicherheit gebracht.

Das Feuer war nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Mittels Wärmebildkamera wurden noch Glutnester gesucht und abgelöscht. Während der Löscharbeiten war die L850 in Höhe der Einmündung B54 gesperrt, da Löschwasser aus einem Hydranten entnommen wurde.

Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen. Nach einer guten Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Ermittler der Polizei suchten am Montagvormittag das Gelände der Werkstatt auf. Vor Ort und durch verschiedene Aussagen haben sich keine Hinweise ergeben, dass der Brand vorsätzlich gelegt worden sein könnte. Aufgrund der Spuren geht die Polizei von einem technischer Defekt als Brandursache aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare