252 Arbeitslose in Drensteinfurt

+

Drensteinfurt – Die Zahl der Arbeitslosen in Drensteinfurt liegt unverändert bei 252. Zum Vergleich: Im April 2018 waren es noch 273, jetzt sind 21 weniger (ein Minus von 7,7 Prozent).

149 Männer und 103 Frauen waren im April in Drensteinfurt ohne Job. Unter den Arbeitslosen waren 65 Ausländer. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt mit 28 Betroffenen bei 11 Prozent. Etwas mehr als ein Viertel aller Arbeitslosen ist 55 Jahre oder älter: 71 Menschen in dieser Altersgruppe sind ohne Job (26 Prozent).

Im April ging die Arbeitslosigkeit im Kreis Warendorf erneut zurück. 7 093 Männer und Frauen waren arbeitslos gemeldet, 102 weniger als im März und 581 weniger als im April des Vorjahres. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit wirkte sich auch auf die Arbeitslosenquote aus. Sie lag zuletzt bei 4,5 Prozent und damit um 0,1 Prozentpunkte unter dem Wert aus dem Vormonat. Verglichen mit dem Vorjahr verbesserte sich die Arbeitslosenquote um 0,5 Prozentpunkte.

Besonders deutlich verringerte sich die Arbeitslosigkeit für junge Menschen unter 25 Jahren. Während im April 2018 noch 753 Jugendliche und junge Erwachsene arbeitslos gemeldet waren, sank ihre Zahl um 68 auf zuletzt 685. Das entspricht einem Rückgang um 9 Prozent.

600 Bewerber ohne Ausbildungsplatz

Die Zahl der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich im Kreis Warendorf als Ausbildungsbewerber bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit gemeldet haben, ging auch in diesem Jahr wieder zurück. Seit Oktober 2018 waren es 1 650 Bewerber, 32 weniger als im Vorjahreszeitraum und 116 weniger als im Ausbildungsjahr 2016/2017. Bereits 1 050 von ihnen waren bei der Suche nach einem passenden Berufseinstieg erfolgreich. Aktuell sind noch 600 Bewerber ohne Ausbildungsplatz. Derzeit gibt es 686 freie Ausbildungsangebote im Kreisgebiet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare