Arbeitslosigkeit in Drensteinfurt steigt deutlich an - Corona-Effekt

+

Die Zahl der Arbeitslosen in Drensteinfurt ist im Monat Mai deutlich gestiegen.

Drensteinfurt – 334 Menschen in der Wersestadt hatten im vergangenen Monat keine Arbeit, das sind 44 mehr als im April und sogar 76 mehr als im Mai vergangenen Jahres. Bereits im April war die Arbeitslosenzahl um 20 auf 290 gestiegen.

Anders als bei der sonst üblichen Frühjahrsbelebung im Mai, bei der in den vorigen Jahren fast immer die Arbeitslosenzahlen sanken, sorgte die Corona-Pandemie auch in Drensteinfurt für eine Zunahme der Arbeitslosenzahlen.

Und: Der Anstieg hat sich noch einmal verschärft. Von März auf April hatte er noch 7,4 Prozent betragen, von April auf Mai lag die Steigerung sogar bei 15,2 Prozent. Die Tendenz ist damit anders als auf Kreisebene. Dort nahm die Zahl der Menschen ohne Job auch zu, allerdings lag der Anstieg „nur“ bei 6,3 Prozent, im April lag die Steigerung sogar bei mehr als 12 Prozent.

Unter den 334 Arbeitslosen in Drensteinfurt sind 180 Männer und 154 Frauen. 87 Ausländer hatten im Mai keinen Job ( 14 mehr als noch im April). Die Zahl der Jugendlichen ohne Job hat sich kaum verändert.

Im April waren es 29 Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren, im Mai waren es 30. Angestiegen ist hingegen Zahl der Menschen ab 55 Jahren, die keine Arbeit hatten – und zwar von 83 auf nunmehr 91.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare